Mallorca-Rapper wird vorerst nicht ausgeliefert

| Brüssel / Mallorca |
Mallorca-Rapper Josep Miquel Arenas alias "Valtonyc".

Mallorca-Rapper Josep Miquel Arenas alias "Valtonyc" hält sich derzeit in Belgien auf.

Foto: Francesca Marí

Die belgische Justiz verschiebt die Entscheidung über die Auslieferung von Mallorca-Rapper Valtonyc auf September. Das ist am Dienstag bekannt geworden.

Der 23-jährige Insulaner war von der spanischen Justiz wegen seiner Lieder aufgrund angeblicher Verherrlichung des Terrorismus und Beleidigung der Königsfamilie rechtskräftig zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Dem Haftantritt entzog er sich jedoch durch Flucht nach Belgien, wo er sich am 5. Juli bei den Behörden meldete.

Die Verteidigung macht Kunst- und Meinungsfreiheit geltend und hofft wie im Fall Puigdemont, einen europäischen Haftbefehl abwenden zu können, da es in Belgien ihrer Meinung nach keine vergleichbaren Straftatbestände gibt.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

m.sastre / Hace about 1 year

@@m.sastre: Richtig, anstatt Beate Zschäpe hätte eigentlich Andreas Temme verurteilt werden müssen, der nachweislich bei mehreren Morden des NSU in unmittelbarer Nähe war.

@m.sastre / Hace about 1 year

Beate Zschäpe und Ralf Wohlleben haben Sie noch vergessen.

m.sastre / Hace about 1 year

Sozialdemokrat: Genau, die Geschwister Scholl wurden ja auch rechtskräftig verurteilt und deswegen zu recht geköppft. Und der Mollath, der Wörz oder der Arnold in Deutschland. Und in der DDR, der Sowjetunion und der VR China wurde ganz doll rechtskräftig verurteilt. Und jeder hier in Spanien ist jedes Urteil richtig. Es lebe die unfehlbare Justiz!

Sozialdemokrat / Hace about 1 year

Wenn er rechtskräftig verurteilt wurde, dann ist das keine angebliche Verherrlichung des Terrorismus und keine angebliche Beleidgung, sondern dieser Kriminelle verherrlicht tatsächlich Terrorismus und hat die Königsfamilie tatsächlich beleidigt. Ein ganz übler Krimineller also, der hoffentlich bald in den Knast wandert.