Rechtspartei auf Mallorca will Schutz der Meere lockern

| | Mallorca |
Geht es nach Vox, dürfen Schiffe wieder auf Seegras-Wiesen ankern.

Geht es nach Vox, dürfen Schiffe wieder auf Seegras-Wiesen ankern.

Foto: Archiv

Es ist Wahlkampf auf den Balearen: Jorge Campos, Vorsitzender der rechtsgerichteten Partei Vox auf den Inseln, kündigte an, im Fall eines Wahlsieges das Gesetz zum Schutz des Seegrases rund um Mallorca, Menorca und die Pityusen abschaffen zu wollen. Es benachteilige den Nautiksektor.

Es sei ein Fehler mit Verboten zu regieren, betonte er. Vielmehr seien aus seiner Sicht die Abwässer, die ins Meer fließen, für das Sterben der Posidonia-Wiesen verantwortlich und nicht die Schiffsanker.

Das Gesetz schreibt ein Ankerverbot auf Seegras-Wiesen vor. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Stefanie Prinz / Vor 27 Tage

Und gleich darunter ein Artikel über eine Studie, nach der unzulässiges Ankern mitverantwortlich für die Vernichtung des Seegrases ist. Man kann nur hoffen, dass die gefährlichen Wirrköpfe von Vox nicht zu viel Einfluss bekommen.