Der Chef der Balearen-PP Biel Company. | Ultima Hora

Die anhaltende Krise in der konservativen Volkspartei PP hat deren Balearenchef Biel Company zum Handeln gezwungen. Nach zahlreichen Rücktritten auf kommunaler Ebene auf Mallorca übte er beim Weihnachtsumtrunk mit der Presse öffentlich Selbstkritik und sprach von einer „komplizierten Situation”.

Parteimitglieder drängen auf einen anderen Kurs. Company ist Nachfolger des im Jahr 2015 abgewählten Ministerpräsidenten José Ramón Bauzá, der inzwischen für die rechtsliberale Partei Ciudadanos im Europaparlament in Straßburg sitzt. Die Volkspartei befindet sich auch in vielen Inselkommunen seit Jahren in der Opposition.

Allein am Freitag traten nach Informationen der MM-Schwesterzeitung „Ultima Hora” inselweit 100 Mitglieder aus der Partei aus. Von der Krise wurde vor allem der Verband in der Kommune Calvià erschüttert.