Verlängerte Ausgangssperre so gut wie sicher

| | Balearen, Spanien |
Verkehrsminister José Luis Abalos.

Verkehrsminister José Luis Abalos.

Foto: Pool Moncloa / Borja Puig de la Bellacasa

Spaniens Verkehrsminister José Luis Ábalos hat am Montag bekanntgegeben, dass die Verlängerung des zweiwöchigen Alarmzustands so gut wie sicher sei. "Das ist offensichtlich. Welche Maßnahmen wir dann ergreifen werden, wird sich zeigen", erklärte er in einem Radiointerview.

Denkbar seien noch härtere Schritte, um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen. Dies hänge von der Wirksamkeit und vor allem von der Befolgung der bereits verordneten Maßnahmen ab, betonte der Minister.

"Die Maßnahmen sind natürlich wirksamer, wenn wir alle Verantwortung zeigen, die Lage nicht verharmlosen und vereint gegen die Pandemie vorgehen", bekräftigte Ábalos.

Zurzeit gibt es fast 8000 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus in Spanien, auf den Balearen sind 55 Fälle bekannt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 21 Tage

"sofortige Schließung und 100% Quarantäne." wer sich seine eigene Meinung bilden möchte sieht hier, was damit erreicht werden kann: 1. www.arte.tv/de/videos/095527-000-A/china-tagebuch-in-quarantaene/ 2. Ergebnisse China: 81.058 erkannte Infektionen, 3.230 Tote, 68798 Genesene, kaum noch Neu-Infektionen! 3. das Robert Koch Institut ist eine obere Bundesbehörde, die der "Wahrheit" der Bundesregierung verpflichtet ist ... 4. von Anfang an wurde "Verhältnismäßigkeit" propagiert, d.h. das Retten von Menschenleben darf nicht zu teuer werden ... nicht im Intensivbett, nicht im Mittelmeer .... 5. Ob Berlin oder Inselregierung besser gehandelt haben, zeigt sich Ende des Jahres auf den Friedhöfen.

Metti / Vor 22 Tage

Sabine: das was du sagst, entspricht nicht das was das Robert Koch Institut aussagt. Was du meinst: bei einem aufgetretem Fall, sofortige Schließung und 100% Quarantäne. Für wie lange?? 2 Jahre? Weil, wenn du so konsequent sein möchtest, dann wäre das die Zeit der Quarantäne. Warum?? Weil das der Durchlauf ist, den ein Virus braucht um durch ein Land zu gehen. Du mußt somit sicher sein, das kein Reisender, auch in Zukunft das noch hat. Es geht um Verlangsamung. Aufzuhalten, das es sich weiter verbreitet, ist es nicht. Es sei den, es existiert ein Impfstoff. Ich hoffe du befindest dich in einem Land, wo dein Scenario nicht eintrifft...

Sabine / Vor 22 Tage

@Metti - Was Sie hier schreibren ist gefährlicher Unsinn. Lässt sich nicht hochrechnen?! Tatsächlich? Nun, ich prognostiziere Ihnen innerhalb der nächsten zehn Tage 2000 Fälle auf der Insel. Davon verlaufen 300 schwer und 100 davon benötigen invasive oder nichtinvasive Beatmung im Krankenhaus. Warum sollte sich das Virus ausgerechnet auf Mallorca anders ausbreiten als im Rest der Welt? In spätestens 14 Tagen wird das Gesundheitssystem der Insel kollabieren, wenn nichts unternommen wird.

Die Inselregierung müsste heute anfangen ein Notkrankenhaus zu errichten.

https://www.youtube.com/watch?v=ewhniBZblug

Das hätte man sich sparen können wenn man es durch genügend Tests und sofortige radikale Maßnahmen verhindert hätte, dass die Entwicklung der Fälle in die exponentielle Phase eintritt. Siehe Taiwan, Singapore und Hongkong. Jetzt ist es zu spät.

Metti / Vor 22 Tage

Sabine: das RKI sagt ganz klar, die Infizierung wird zum Schluß so um die 70 % betragen. Deine vorgeschlagene 3 monatige Schließung wird NICHT den Ausbruch verhindern. Die Fallzahlen sind nicht hochzurechnen, weil sich das nicht systematisch potenziert. Da bist du echt auf einem falschen Weg, wenn du meinst, man könne es aufhalten. Wenn genügend wieder gesundet sind und dagegen immun sind, nehmen die Fallzahlen ab. Deutschland hat auch recht spät mit Maßnahmen begonnen. Kanerval voll durch gemacht und Fußball zum Teil auch. Was meinst du wie hoch dort die Dunkelziffer ist. Vondaher immer nur über die Inselregierung herziehen, ist so nicht ok. petkett: jo, der blüht bald.

petkett / Vor 22 Tage

Bin gespannt wann es die ersten Schwarzmarkt Märkte gibt und vor allem wo in Europa. Dann können die Toilettenpapierhamster und sonstigen Artikelhamster in Konkurrenz zu den Hütchenspielern gehen.

Sabine / Vor 22 Tage

Wer rechnern kann ist klar im Vorteil Metti. Die Inselregierung hat es doch tatsächlich mit ihren halbherzigen Maßnahmen geschafft, die Ausbreitung selbst gegenüber Wuhan rapide zu beschleunigen. Rechnen Sie die Fallzahlen mal für 10 Tage hoch, dann begreifen Sie vielleicht, warum das RKI was empfiehlt.

Metti / Vor 22 Tage

Sabine: schiebst du auch ein wenig Panik? Fleißig gehamstert? Lies dir mal die ganze Dokumentation vom Robert Koch Institut durch. Dann wirst du verstehen, das man die Ausbreitung NICHT verhindern kann, nur verlangsamen..

Sabine / Vor 22 Tage

Mindestens 3 Monate. Siehe Wuhan. Ansonsten ist das auch sinnlos.