Sánchez will Alarmzustand wohl bis 11. Mai verlängern

| |
Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez.

Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez.

Foto: Moncloa-Palast

In Spanien deutet alles darauf hin, dass Ministerpräsident Pedro Sánchez am 22. April im Parlament eine erneute Verlängerung des sogenannten Alarmzustandes bis zum 11. Mai beantragen wird. Davon gehen politische Beobachter aus, zumal der Sozialist bereits während der letzten Verlängerung dies angekündigt hatte. Der Alarmzustand war am 15. März wegen der Coronakrise ausgerufen worden.

Doch in der Parlamentssitzung sollen auch Entscheidungen der EU zu dem Thema besprochen werden. Die linkssozialistische spanische Regierung, die nur mit hauchdünner Mehrheit regiert, hat diese noch nicht im Plenum behandelt. Dies ärgert die konservative Opposition, die darin einen Rechtsbruch sieht.

Ob die Volkspartei für eine erneute Verlängerung des sogenannten Alarmzustandes stimmen wird, ist unklar. Es werden in Spanien zunehmend Stimmen lauter, die diesen für eklatant verfassungswidrig halten. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 7 Monaten

@Christian: "gibt genügend Virologen und Studien" - bitte nennen Sie drei der Studien, auf die Sie sich beziehen. petkett hat Recht!

Metti / Vor 7 Monaten

Roger Müller: nun komme nicht mit den Verschwörungsteorien. Davon gibs genug im Internet zulesen. Ralph Richter: richtig, wer lesen kann ist, klar im Vorteil. Das gebe ich mal so zurück. Auch in Deutschland hält man noch lange an den Maßnahmen fest. Wo ist also euer Problem?? Ihr solltet euch zusammen tun und eine Sammelklage gegen sämtliche Regierungen einleiten. Petkett, genau so ist es. Das haben hier einige aber nicht verstanden. Selbst Merkel sagte, das die Maßnahmen in der ein oder anderen Form bleiben BIS ein Impfstoff da ist...

petkett / Vor 8 Monaten

Herr Sánchez soll nach seinem Gewissen handeln und wenn der Alarmzustand seinem Gewissen nach, noch nicht so weit ist, dann soll er nicht nur, er muss diesen verlängern. Was ist wichtiger, das Leben oder Geld? Die Wirtschaft kann wieder angekurbelt werden, Tote aber nicht zum Leben erweckt werden. Alles andere ist Geschwätz und Einwände stehen hinten an. Besser kleine Brötchen als nie wieder welche.

frank / Vor 8 Monaten

Der "Zustand" kann von mir aus noch 5 Jahre so bleiben.Hält sich ja eh kaum einer dran.Ich seh das Schauspiel doch täglich, wenn ich zur Arbeit fahre und bei meiner Nachbarschaft.Die, die eh immer das ganze Jahr daheim sitzen, wollen/gehen jetzt raus.Zustand hin oder her.Und die Regierung wurde doch wohl demokratisch gewählt, auch wenn es Sozialisten sind.Also wisst ihr, bei wem ihr Euch bedanken könnt.

Christian / Vor 8 Monaten

Möchte Sanchez sich ein Denkmal setzen?? Die Beschränkungen sind komplette Verbote, sonst gar nichts!! Das ist Diktatur!! Und Kinder scheint er auch gerne leiden zu sehen.......wochenlang ohne frische Luft und ohne Freunde..... Und wenn man bedenkt, dass Mallorca zu 80% vom Tourismus abhängig ist, dann wird hier alles kaputt gehen. Ganz ehrlich, es gibt genügend Virologen und Studien die ein komplett anderes Vorgehen fordern, aber die werden ignoriert.......Also doch Denkmal und Diktatur

Ralph Sieger / Vor 8 Monaten

Metti, nur soviel. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Roger Müller / Vor 8 Monaten

Mr. Metti, sollen wir unnötig eingesperrt werden und warten bis der MS Windows super Milliardär „Billy Boy Gates“ uns und 7 Milliarden weitere Menschen mit seiner giftigen „Impfpampe“ tötet? Wenn jemand schon an Politiker und an die GEZ-Medien glaubt...! Der ist ein armer Tropf!

Majorcus / Vor 8 Monaten

@Alex: Laut WHO ist CoVid-19 10 Mal tödlicher als die normale Grippe. Zu Ihrer Behauptung: "Spanien hat eine sehr alte Bevölkerung" - Anteil Bevölkerung über 65: Germany 22.99%, Italy 22.08%, France 20.46%, Austria 19.87%, Spain 18.49% Offensichtlich simmt in Ihrem Post lediglich die Behauptung, dass das Gesundheits-System kaputtgespart wurde.

Falo / Vor 8 Monaten

Alex, enie "ganz normale Grippe"? Sie sollten sich fuer Ihre verantwortungslose Desinformation verantworten. In Italien aallein sind bisher 100 Aerzte gestorben und in Englan 29 Arzte und Pfleger, and dieser "ganz" normalen Grippe. Es gib keine Behandlung und keine Impfung fier die "ganz normale Grippe" wi fuer ander Grippen. Die Uebertragbarkeit ist extrem viel hoeher. Alles was wir haben, sind unser Immunsystem, welches bei einigen staerker ist als bei anderen, unsere Diszilplin, und unser Durchhaltevermoegen. Was wir nicht brauchen sind Saboteure wie Sie. Hoeren Sie auf andere zu unterminieren, die eine wichtige und anspruchsvolle Arbeit leisten.

Metti / Vor 8 Monaten

Nachtrag: wer heute die Pressekonferenz ( Merkel, Scholz, etc ) gesehen hat und sie auch verstanden hat, weiß nun, das selbst in Deutschland die Lockerungen in winzigen Schritten passiert. Desweiteren, das die Quarantäne, auch in Deutschland, solange erhalten bleibt, bis ein Impfstoff gefunden worden ist. Alles andere sind Fakenews..