Mallorca-Ministerpräsidentin spricht mit deutschen Diplomaten

| | Mallorca |
Wolfgang Dold, der deutsche Botschafter in Spanien.

Wolfgang Dold, der deutsche Botschafter in Spanien.

Foto: Deutsche Botschaft Madrid

Die Ministerpräsidentin von Mallorca und den Nachbarinseln, Francina Armengol, und ihr Tourismusminister Iago Negueruela haben am Dienstag mit dem deutschen Botschafter in Madrid und der Inselkonsulin per Videokonferenz gesprochen. Wolfgang Dold, Karin Köller und den beiden balearischen Politikern ging es darum, die besonders intensiven Beziehungen zwischen dem Archipel und Deutschland zu betonen.

Dold würdigte die gesundheitliche Sicherheit auf den Inseln und auch das Management der Coronakrise durch die Regionalregierung.

Armengol und Negueruela erklärten den Diplomaten ihrerseits, wie man künftig mit deutschen Urlaubern bei der Einreise umzugehen gedenkt. Auch über das für Mitte Juni vorgesehene Pilotprojekt mit deutschen Urlaubern wurde gesprochen.

Unterdessen forderten die Hoteliers der Inseln die spanische Zentralregierung in Madrid eindringlich auf, zügig zu einer Entscheidung zu kommen, wie man das touristische Vorhaben vor der bereits angekündigten offiziellen Öffnung der Grenzen am 1. Juli organisatorisch und rechtlich über die Bühne bringen will. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 25 Tage

@Freedomfighter: schon klar, sie hätten lieber einen Österreicher ... leider haben Strache, Gudenus & ... es versaut :-(

Berger / Vor 29 Tage

Wer braucht Mallorca? Vor allen Dingen darf auch nicht vergessen werden, dass die perversen Kontrollen dort weitergehen sollen. Wer will sich dem allen Ernstes aussetzen? Die Welt ist gross! Und Tschüss

Freedomfighter / Vor 29 Tage

Da hätte die Ministerpräsidentin Frau Arme ngol auch gleich mit Majorcus sprechen können. Weil die haben ungefähr gleich wenig zu bestimmen! Warum Politiker heutzutage nur noch im Kreis herum quatschen können?

Majorcus / Vor 29 Tage

Warum hatte eigentlich Mallorca bei etwa halb so viel Fällen pro 100.000 Einwohner wie Bayern (190 zu 368) ebenso viele Todesfälle pro 100.000 Einwohner (beide 19)? Quelle: https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/ Mallorca war eine der am geringsten von Corona betroffenen Regionen Spaniens (weil Off season), Bayern dagegen das am stärksten betroffene Bundesland .... - was passiert in der Hochsaison mit wöchentlichem Gästewechsel?

wala / Vor 30 Tage

Da kann die Dame von der Insel auch mit sich selbst reden. Ein Botschafter hat da keinerlei Befugnisse, hier etwas zu ändern oder gar Zugeständnisse machen zu können. Das kannte man nur von Jens Spahn Freund Generell, seines Zeichens Botschafter der USA hier in Berlin, der sich in Deutsche Politik einzumischen versuchte!

Da ist immer noch unser Konfirmand Heiko der "bestimmen" wird, was passiert. Im übrigen laufe ich auf Mallorca im Urlaub nicht mit einer Maske bei 30 Grad plus rum. Manchmal fragt man sich, von welchem Virus die "Entscheidungsträger" in Madrid schon befallen sind. Denen würde ich den Impfstoff verwehren, sollte es einen dafür geben.

erni / Vor 30 Tage

und was ist dabei raus gekommen, außer nichts