Mallorca befindet sich seit Montag in Phase 3 des Corona-Exits

| | Mallorca |
In Einkaufszentren sind im Gemeinschaftsbereich nach wie vor nur 40 Prozent der möglichen Gästezahlen zugelassen.

In Einkaufszentren sind im Gemeinschaftsbereich nach wie vor nur 40 Prozent der möglichen Gästezahlen zugelassen.

Foto: Miquel Ângel Cañellas

Die drei Baleareninseln Mallorca, Menorca und Ibiza sind am Montag, 8. Juni, von Phase 2 des spanischen Corona-Exits in die dritte und letzte Phase hinübergewechseln. Die Phase 3 dauert erwartungsgemäß zwei Wochen und endet voraussichtlich am 21. Juni.

Die kleinste Balareninsel Formentera befindet sich als "Pionier-Insel" bereits seit einer Woche in dieser Phase. Hier waren seit längerem keinerlei Ansteckungen mehr registriert worden.

Mit der Phase 3 gehen weitere Lockerungen von den strengen Corona-Regeln einher. Unter anderem wird die maximale Auslastung der Restaurant-Terassen sowie der Innenräume auf 75 Prozent aufgestockt, die Zeitfenster für Sport und Spazierengehen im Freien fallen komplett weg. Was genau in Phase 3 erlaubt ist und was (noch) nicht, lesen Sie hier.

Mit dem Phasenwechsel gehen auch die Kompetenzen bezüglich der Dauer und Ausgestaltung der Phase sowie die Entscheidung darüber, wann auf den Inseln der Alarmzustand enden soll, auf die Balearen-Regierung über. So hat die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol abeweichend von der spanienweiten Regelung beispielsweise entschieden, dass Diskotheken und Nightclubs noch nicht öffnen dürfen. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.