Deutschlands Tourismusbeauftragter hält Urlaubsreisen bis Pfingsten kaum für möglich

| | Mallorca |
Momentan reisen nur wenige Menschen.

Momentan reisen nur wenige Menschen.

Foto: Mallorca Magazin

Urlaubsreisen in den Osterferien werden aus Sicht des Tourismus-Beauftragten der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU), wegen Corona weiterhin nur sehr eingeschränkt möglich sein. „Ich glaube, dass Reisen etwas ist, dass die nächsten zwei, drei Monate noch sehr schwer vorstellbar ist“, sagte er am Montag gegenüber den TV-Sendern RTL und ntv.

Mit Besserung rechne er erst im zweiten Quartal: „Ab den Pfingstferien wird es wieder besser. Und ich hoffe, dass dann der Sommer ein ganz großer Reisezeitraum wird.“

Für den Sommer rechnet Bareiß damit, dass Urlaub nicht nur in Deutschland, sondern – je nach Lage – sogar im fernen Ausland möglich sein könnte. „Wenn wir im zweiten Quartal in Deutschland wirklich die meisten Menschen geimpft haben, wird es im Sommer eine Sicherheit geben fürs Reisen“, sagte er den Sendern.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor etwa 19 Stunden

@Asterix: Würden Sie mehr Anspruchsvolles lesen, dass würden sie mehr wissen und könnten Verantwortung übernehmen, statt ahnungslos Unwissen zu verbreiten. Z.B. „IPCC-Sonderbericht zu 1,5 Grad” Quelle: www.wwf.de/themen-projekte/klima-energie/internationale-klimapolitik/ipcc-sonderbericht-zur-klimaerwaermung Dann wüssten Sie auch, dass die Grünen seit 20 Jahren keine Umweltpartei mehr sind, sondern nur greenwashed CDSU. Der Flugverkehr muß reduziert werden, um die Klimaerhitzung zu begrenzen! „So schnell tickt die CO₂-Uhr„ Quelle: https://www.mcc-berlin.net/forschung/co2-budget.html Nur wer nichts weiß, so wie Sie, der schreibt so verantwortungslose Texte wie Sie! UNIte behind the science! #EU-Klimanotstand

Asterix / Vor etwa 23 Stunden

Majorcus: Man kann bei deinen Kommentaren nur noch den Kopf schütteln. Es wird weiter geflogen werden...JA AUCH DIE NACHFOLGENDEN GENERATIONEN WERDEN FLIEGEN... Die Fridays Bewegung machte nur 15 % der Jugend in Deutschland aus. Dem Rest der Jugend scheint es latte zu sein...und das sind die, die auch fliegen werden..Kein Abgeordneter im Bundestag fliegt soviel, wie die Grünen...nur mal so zum.nachdenken..

Majorcus / Vor 1 Tag

@Christian: Zurückhaltung bei Flugreisen? Das Klima und die nachfolgenden Generationen sagen danke  @bon: “Mit der Natur kann man nicht verhandeln.” Gilt bei Pandemie wie Klima! Weil Sie das nicht verstehen, applaudieren Sie Düseldoof. @Stefan Meier: Der Vergleich mit Raucher & Trinker ist sehr treffend! @Michael Düseldorf: 1. Nicht die Betten, sondern die Verfügbarkeit von FACH-Personal begrenzen die Kapazität. 2. Das Gesundheitsverhalten kann sehr wohl als Kriterium herangezogen werden – impfen lassen ist also eines! 3. Sie verwechseln Strafe mit Selektion an Hand von Kriterien – es geht hier nicht um Schuld sondern Verantwortung … - Sie schreiben zurecht, dass dies eine hochkomplexe Entscheidung ist, die Akademikern vorbehalten bleibt. Als Wähler haben Sie eine Stimme. Flugreisen sind kein Vebrechen nach geltendem Recht – dennoch zerstören Sie, ohne jeglichen Rechtsanspruch, Güter der nachfolgenden Generationen – hatten Sie nicht Gerechtigkeit für den UNgeimpften gefordert, aber für nachfolgenden Generationen wollen Sie das nicht? Wie begründen Sie das? @ Stefan Meier: sinngemäß „die Freiheit des Einen endet dort, wo die rechte des Anderen beginnen“ – genau das verstehen die Ich, ICH, ICH nicht …

Hajo Hajo / Vor 1 Tag

Spahn gestern im Bundestag sinngemäß =

1. Er habe nichts falsch gemacht 2. bis "Sommer" stünden genügend Impdosen für ALLE zur Vfgg. Aha, soso !

Also klar was das heisst in der Frage, WER kann denn nun in Urlaub fliegen/fahren? Eure Thesen sind für die Katz. Hört also auf mit dem Schmarrn.

Alle bleiben daheim, bis sie erst im 2. und 3. Quartal "zweimall" dran gekommen sind Denn auch klar, ohne den amtlichen Nachweis bis zur 2. Impfung haben alle die A...Karte, die vorher fliegen wollten oder mit dem Auto fahren.

Die Grenze bleibt ZUUUUUU für Euch !!!....Habt Ihr das nun verstanden????

bon / Vor 3 Tage

@Michael Düseldorf Ihre Beiträge bringen es auf den Punkt !!!! Respekt !! Und das ist ehrlich gemeint !! - also von mir.

Stefan Meier / Vor 3 Tage

@Michael Das Leugnen von Corona und des menschengemachten Klimawandels ist keine Gewissensentscheidung, sondern Dummheit und sollte bestraft werden, weil sie in letzten Konsequenz andere Menschen schädigt. Die oberste ethische und moralische Prämisse ist, dass die persönliche Freiheit da aufhört, wo sie anfängt andere Menschen zu schädigen. Alles andere ist nur blablabla. Ich bin aus Deutschland weg, damit ich mich nicht mit alten weißen Männer unterhalten muss. Also dränge mir bitte kein Gespräch auf.

Michael Düseldorf / Vor 3 Tage

@Stefan Meier Ergänzend, weil das Thema ja auch immer wieder aufkommt: Wir dürfen ein Segelboot besteigen um eine Strecke von einem zu dem anderen Punkt zu überbrücken und uns rühmen, etwas gegen einen Klimawandel getan zu haben. Wir dürfen aber auch ein Flugzeug besteigen und uns rühmen, eine sehr lange Strecke zwischen zwei Punkten in sehr schneller Zeit überbrückt zu haben. Sollten wir dabei nicht an einen Klimawandel denken, ist dies kein Verbrechen - selbst wenn jemand versucht dies als eine Gewissenetnscheidung darzustellen. Vielleicht ist aber jemand dabei, der darüber doch nachdenkt und eine konstruktive Idee hat, wie man beides nutzbringend verbinden kann. In der Luftftahrttechnik gibt es dazu eine ganze Reihe von Leuten.

Michael Düseldorf / Vor 3 Tage

@Stefan Meier Ganz einfach: bei einer Tirage bezogen auf Intensivbetten gibt es weniger Betten als bedürftige Patienten. Was andgeutet wurde hat mit dieser Sachlage nichts zu tun. Es soll ein Anspruch auf eine Behandlung von einer Impfung abhängig machen. Gerade dies kann ethisch in der Medizin nicht aufrcht erhalten werden. Würde man dieser Argumentation folgen, dürfte man einem Schwerverletzten Unfallfahrer die Behandlung verweigern wenn sich feststellen lässt, dass er sich verkehrswidrig (entgegen der Straßenverkehrsordnung) verhalten hat. Ich schließe aus dem Vorgetragenen, dass es nicht um eine medizinische Betreuung geht, sondern darum eine Strafnorm zu etablieren, die Patienten eine notwendige Versorgung versagt, weil sie sich nicht hat impfen lassen. Kein Ethiiker, kein Mediziner und kein Jurist wird das in der BRD durchgehen lassen.

Stefan Meier / Vor 3 Tage

@Michael DUS Recht und Gesetz basiert auch Ethik und Moral. Warum es ethisch verwerflich sein soll, einem notorischen Impfverweigerer im Fall von Tirage das Krankenhausbett vorzuenthalten, musst Du mir mal erklären. Das ist natürlich Unsinn. Ein Raucher bekommt auch keine neue Lunge und ein Trinker keine neue Leber. Jeder ist seines Glückes Schmidt. Wer die Impfung verweigert, hat nicht das Recht jemand anderem das Bett wegzunehmen.

bon / Vor 4 Tage

@mallorcajoerg oder @mallorajoerg - ich denke mal, ihre Ansicht ist o.k. Aber......... "Gott würfelt nicht" !! Alles Gute für sie ! Ich hoffe sie bekommen bald ihre Impfung !!