Österreich verschärft Einreiseregelung drastisch

| Mallorca |
Es ist nicht mehr einfach, in die Alpenrepublik zu kommen.

Es ist nicht mehr einfach, in die Alpenrepublik zu kommen.

Foto: Archiv

Österreich verschärft aus Sorge vor der Verbreitung der Corona-Virus-Mutationen die Einreiseregeln. Künftig müssten alle Einreisenden, für die keine Ausnahme gelte, beim Grenzübertritt einen negativen Corona-Test vorlegen.

Obendrein sei eine zehntägige Quarantäne einzuhalten, ein Freitesten nach fünf Tagen sei nicht mehr möglich, sagte Innenminister Karl Nehammer in Wien. Seit Beginn der Grenzkontrollen im Dezember seien drei Millionen Menschen überprüft worden, 200.000 seien in Quarantäne geschickt worden.

Die Einreiseregelung für Deutschland ist ähnlich, wobei hier die Pflicht, vorher einen Corona-Test zu machen, auf Hochinzidenzgebiete wie Spanien beschränkt ist. Wer von Mallorca aus dorthin fliegt, muss bereits vor dem Einsteigen ins Flugzeug ein negatives Ergebnis vorzeigen. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 10 Monaten

@Michael Düsseldorf: "NRW-Bildung trotz Fortschritten weiter auf hinterem Rang" Quelle: www.pflichtlektuere.com/16/08/2011/nrw-bildung-trotz-fortschritten-weiter-drittklassig/

Majorcus / Vor 10 Monaten

@Michael Düsseldorf: "NRW-Bildung trotz Fortschritten weiter auf hinterem Rang" Quelle: www.pflichtlektuere.com/16/08/2011/nrw-bildung-trotz-fortschritten-weiter-drittklassig/

Michael Düsseldorf / Vor 10 Monaten

Ja Majorcus und deine Beiträge sind köstlich um zu lesen, was politische Bildung nicht ist.

Majocus / Vor 10 Monaten

"bereits vor dem Einsteigen ins Flugzeug ein negatives Ergebnis vorzeigen" - so geht Bevölkerugsschutz vor den Unvernünftigen & UNwilligen! "Jeder kann einen Beitrag leisten!" BK S. Kurz, März 2020

Roland / Vor 10 Monaten

Wer reisen möchte/muss sollte sich ein mobiles Corona-Test-Gerät anschaffen. Dann ist er für jede Situation vorbereitet. 🤮