Opposition vergleicht Enteignungsaktion auf Mallorca mit Zuständen in Venezuela

| | Mallorca |
Luftaufnahme von Palma de Mallorca.

Luftaufnahme von Palma de Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Die Ankündigung der sozialistisch geführten Regionalregierung, 56 ungenutzte Immobilien auf Mallorca und den Nachbarinseln enteignen zu wollen, hat in der Opposition einen Sturm der Entrüstung hervorgerufen. Der Chef der konservativen Volkspartei "Partido Popular", Pablo Casado, bezeichnete diese Aktion am Donnerstag per Tweet als "nicht tolerierbar". Es handele sich um ein Attentat gegen das Privateigentum.

Die Immobilien, die für einen Zeitraum von sieben Jahren enteignet werden sollen, waren mehr als zwei Jahre nicht genutzt worden und gehören Banken sowie Investmentfonds. Sie sollen sozial Schwachen zur Verfügung gestellt werden.

Auf regionaler Ebene verglich der Balearenchef der Volkspartei, Biel Company, das Vorgehen der Linksregierung mit Zuständen in Venezuela. In dem südamerikanischen Land hat seit Jahren eine linkspopulistische Diktatur unter Nicolás Maduro die Macht inne. Das ölreiche Land wurde unter seiner Führung und unter dem Vorgänger Hugo Chávez über die Jahre komplett heruntergewirtschaftet. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Freedomfighter / Vor 2 Monaten

Die sogenannte Opposition sollte sich lieber um Ihre eigenen Fehler kümmern. Vor einem Jahr bis heute unterstützen sogenannte Konservative die umstrittene Minderheitsregierung aus Sozialisten und „Kommunisten“ bei den zerstörerischen CORonamaßnahmen! Das Parteiensystem soll weltweit untergehen und endlich mehr direkte Demokratie durch die Bürger erfolgen. Diese Politiker, die sich nur übers Hochschleimen nach oben bringen, sind fürs Volk höchstschädlich. Der Sachverstand muss wieder einziehen. Ansonsten können die Parteibürokraten und Volkstreter wieder ausziehen!

M. / Vor 2 Monaten

„Eigentum verpflichtet." Art. 14 Abs. 2 GG

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

Spekulanten muss der Riegel vorgeschoben werden. PUNKT ! Wohnungen werden dringend für die Beschäftigten und sozial Schwachen gesucht.

Oben stehts = "....Die Immobilien, die für einen Zeitraum von sieben Jahren enteignet werden sollen, waren mehr als zwei Jahre nicht genutzt worden und gehören ""Banken sowie Investmentfonds""". Sie sollen sozial Schwachen zur Verfügung gestellt werden......

Roland / Vor 2 Monaten

@ Julia

Völlig richtig. Unter anderem deswegen interessiert sich auch kein vernünftiger Ausländer mehr für Immobilien auf Mallorca. Das ist dort alles unkalkulierbar geworden. Mallorca ist durch Corona nicht mehr das, was es mal war.

Stefan Meier / Vor 2 Monaten

@c Und in Deutschland nach Artikel 14 GG - Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.

M. / Vor 2 Monaten

Wer Enteignung von vorübergehendem Nutzungs-Entzug nicht unterscheiden kann, hat die Kontrolle über seinen Intellekt verloren. frei nach Karl

Stefan Meier / Vor 2 Monaten

Gibt's auf Malle keine Supermärkte oder Minimärkte?

FM Parker / Vor 2 Monaten

Wie bewegen uns jeden Tag mehr in die Richtung der Volksrepublik Mallorcas. Ayn Rand's Romane wie "Der Streik" gewinnen jeden Tag mehr an Aktualität.

"Enteignet werden ausschließlich Eigentümer, die mindestens zehn Wohnungen besitzen" und "Die Eigentümer sind zudem verpflichtet, die Wohnungen durch Renovieren in einen vermietbaren Zustand zu bringen."

Michel / Vor 2 Monaten

Banken und Investmentfonds 🤣🤣, ArmeGol wen dass nicht mal in die Hosen geht 🧐, die Macht habt ihr nämlich schon lange an die abgegeben.

andi / Vor 2 Monaten

Die konservativen sollen sich nicht beschweren Waren sie es doch die diese fatalen Zustände doch erst ermöglichten. Ferner diese zu verantworten haben. Und sich jetzt darüber ach so aufregen mit Beispielen die falsch sind.