So sieht der Flughafen von Hannover aus. | Flughafen Hannover

Ungeachtet der Herabstufung von Mallorca zum Nicht-Risikogebiet durch Deutschland denken die deutschen Bundesländer Niedersachsen und Bayern laut über das Testen von Inselrückkehrern an Flughäfen nach und warnen vor kurzfristigen Buchungen. Der Chef der Staatskanzlei berate sich dazu gerade mit der Bundesregierung, sagte Regierungssprecherin Anke Pörksen in Hannover. Die Menschen, die nun nach Mallorca reisen wollten, müssten wissen, dass sie sich einem gewissen Risiko aussetzen.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder äußerte sich ähnlich. Der Bund müsse überlegen, ob nicht eine verbindliche Testpflicht möglich wäre, sagte er. Alles andere wäre "kein gutes Signal". Bayern werde in jeden Fall seine Flughäfen mit entsprechenden Kapazitäten ausstatten, damit sich dort jeder testen lassen könne.

Die Bundesregierung hatte am Freitag entschieden, Mallorca und andere Regionen in Spanien, Portugal und Dänemark von der Liste der Corona-Risikogebiete zu streichen und damit auch die Reisewarnung des Auswärtigen Amts aufzuheben. Damit ist seit Sonntag Urlaub auf der Lieblingsinsel der Deutschen wieder ohne Quarantäne und Testpflicht bei der Rückkehr möglich.

Ähnliche Nachrichten

(aktualisiert um 16:36 Uhr)