SPD-Kanzlerkandidat Scholz will Billigflüge auch nach Mallorca abschaffen

| | Mallorca |
SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz.

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz.

Foto: Bundesfinanzministerium/Photothek

Der Kanzlerkandidat der SPD, Olaf Scholz, will keine innereuropäischen Billigflüge mehr und eine Preisuntergrenze durchsetzen. Das würde auch Verbindungen zwischen Deutschland und Mallorca betreffen. "Kein Flug darf billiger sein als die Flughafengebühren und alle anderen Gebühren, die dafür anfallen", sagte der derzeitige Vizekanzler und Finanzminister am Mittwochabend in der Sendung „Prosieben Spezial Live“. Weitergehende Regelungen seien rechtlich schwierig.

Scholz fügte hinzu, "dass es sicherlich keinen (Flug) geben wird, der unter 50, 60 Euro dann sein wird". Auch das sei gemessen an dem, was Flugreise früher gekostet hätten, noch ziemlich günstig. In ihrem vergangenen Sonntag beschlossenen Wahlprogramm verspricht die SPD, dass Bahnfahren innereuropäisch günstiger und attraktiver als Fliegen werden soll.

Anders als den Kandidaten von CDU/CSU, Armin Laschet, und den Grünen, Annalena Baerbock, werden Scholz in Umfragen wenig Chancen auf die Kanzlerschaft eingeräumt. Als Juniorpartner der Grünen könnten die Sozialdemokraten aber wieder an die Regierung kommen. Die Bundestagswahl findet am 23. September statt. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rocco / Vor 1 Monat

@Hajo Hajo: Sie schreiben "Sie werden kommen und uns überfluten", genau so ist es aufgrund einer dann für die Einheimischen ungünstigen Gesetzeslage, die an Selbstzerstörung nicht zu überbieten sein wird. Muss wohl so sein, weil einige Fanatiker das möchten - und diese Fanatiker sagen, die anderen, die das nicht möchten, seien die Fanatiker. Gleichzeitig wird auf den Niedergang der Wirtschaft an allen Tisch- und Stuhlbeinen gesägt, nur um eine Ideologie zu befeuern, die das alles noch beschleunigen könnte.

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Zitat "@Asterix: "was machst du mit der Masse der nachfolgenden Generationen, die weiterhin fliegen wollen?"

Antwort meinerseits = Die real nachfolgenden Massen warten in den 2. und 3 Ländern darauf uns zu überfluten und uns unseren Wohlstand streitig zu machen. Ob die Fliegen oder Fahren ist dann nicht mehr von Bedeutung. Es geht dann nur darum zu überleben.

Konstruktiv = Nur eine Geburtenregelung und Bildung können das verhindern. Aber keine realitätsblinde ideologischen Prediger auf der einsamen Insel Deutschland.

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Zitat = "Es geht überhaupt nicht um Billigflüge. Es geht grundsätzlich darum, dass man verträglicher mit unserer Erde umgeht!"

Und wieso sind das nur die rund 82 Millioen Bürger, die als Deutsche die ganze Welt retten sollen? Meinen Sie nicht, dass das Größenwahn ist? Sowas ging schon 1945 in die Hosen, als man glaubte " Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen?"

Realität = "Laut Weltbevölkerungsuhr der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung leben aktuell (Stand 12. März 2020) rund 7,77 Milliarden Menschen auf der Welt. Die Zahl der Erdenbewohner wird sich laut einer UN-Prognose zur Entwicklung der Weltbevölkerung bis 2050 auf 9,74 Milliarden und bis 2100 auf 10,87 Milliarden erhöhen.". Quelle STATISTA

Merke = alles was wir in diesem irren "Bedeutungswahn" in einem Jahr schaffen und dafür unmäßig abgezockt werden, dazu das "präkere Sozialsystem" weiter schädigen, machen diese vorgenannten Massen in 24 Stunden zunichte.

""Denn die Luft über uns, kennt keine Grenzen, weshalb die Messwerte und Hochrechnungen gar nicht stimmen können, die man aber auf uns allein bezieht.""

Fakt ist = Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung hat nur ein Ziel, sie wollen uns nicht weiter zusehen z.B. welchen Lebenstandard und medizinische Versorgung wir ihnen täglich über SAT und Internet vorzeigen. Sie werden kommen und uns überfluten

## Sie haben nicht einmal sauberes Trinkwasser. Millonen haben nur die Sorge "WAS esse ich morgen"? ####

Die Günen sollten sich schämen uns zu Missionieren, statt der 3. Welt zu helfen und damit praktischen Umweltschutz zu treiben.

Michael Düsseldorf / Vor 1 Monat

@Asterix Auch deshalb wird Rynair die Pandemie überleben und fliegen wird billiger wie nie :-) @ M Was auch die jungen Leute und nachfolgenden Generationen erfreuen wird. @ Hajo Hajo Und nun noch ergänzen: da in der zivilen Luftfahrt ein vorausdenkendes Kostenbewßtsein besteht und Ziel stets ein vollbesetztes Flugzeug ist, können Sitzplätze schon mal für "29€" angeboten werden. Im Lebensmittelhandel wird Ware dagegen weggeworfen und in nicht voll bestzten Theatern und Opernhäusern die Karten "unter der Hand" verschenkt.

M / Vor 1 Monat

@Asterix: "was machst du mit der Masse der nachfolgenden Generationen, die weiterhin fliegen wollen?" Nach den derzeitigen Möglichkeiten dieser Erde ist dies naturwissenschaftlich nicht möglich, weil dafür keine CO2 Budget mehr zur Verfügung steht. Und die natur verhandelt nicht - siehe Corona!

"Klimawirksamkeit des Flugverkehrs - Aktueller wissenschaftlicher Kenntnisstand über die Effekte des Flugverkehrs" Umweltbundesamt, Quelle: www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/377/dokumente/klimawirksamkeit_des_flugverkehrs.pdf

"äußerte er, dass er „große Sympathien“ für die Fridays-for-Future-Bewegung habe, und forderte, auch im Hinblick auf die COVID-19-Pandemie, eine Änderung des gegenwärtigen Lebensstiles, „der auf immer mehr Profit ausgerichtet ist“. Wenn die Gesellschaft so weitermache wie bisher, dann „endet alles in einer Katastrophe“. Jupp Heynckes

rocco / Vor 1 Monat

Aha, Bahnfahren soll attraktiver werden, wenn es nach Herrn Scholz geht. Meint er damit die Bahn von Palma nach Soller und innermallorquinische Flüge werden verboten oder weiss er nicht, dass Mallorca eine Insel ist ? Aber: Was nicht ist kann ja noch werden Herr Scholz ! Setzen Sie sich doch für eine Tunnelröhre von Barcelona nach Alcudia ein (ähnlich Calais-Dover) - dann könnte das schon passen, mit der Bahn von Berlin nach Mallorca zu kommen - billiger wird das nicht sein und umwelttechnisch werden sich die grünen Akteure bestimmt sehr freuen.

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Ach ja - und welchen Preis handeln die Reisegesellschaften mit den "besseren" Fluggesellschaften aus? Glaubt jemand das wäre zum Normalpreis des Tickets? Die Maschine muss voll werden, und das zu jedem Preis.

Asterix / Vor 1 Monat

@Hajo: da bist du falsch informiert. Ryanair hat an kleinen deutschen Flughäfen ihre Gebühr, die sie bereit sind zu zahlen, klargestellt. Entweder geht dann der Flughafen drauf ein, oder lässt es. Das fehlende Geld holt der Flughafen sich vom Staat zurück. Von daher hat Herr Scholz Recht. Der Flug muß minimum die Flughafengebühr kosten. @M.ajorcus: was machst du mit der Masse der nachfolgenden Generationen, die weiterhin fliegen wollen? Du stellst es immer so dar, das 100% der Jugend hinter der Klimafrage und Einstellen von Fernreisen ist. Bringe mal ne Studie, die das bringt ( Keine deiner typischen Quellen: Zeitungen, etc )

M / Vor 1 Monat

@Gloria: "Preise zwischen 120-200 Euro je nach Saison scheinen mit fair" - und die Umweltschäden sollen dann Ihre Kinder und Enkel bezahlen?

@fisch 66: Ich lehne Fan-Kult strikt ab! P.S.: Irgenwie müffelt es hier ...

@Hajo Hajo: Wäen Sie doch nur Finanzmister geworden - dann wäre D gerettet ...

nürnberger / Vor 1 Monat

Es geht überhaupt nicht um Billigflüge. Es geht grundsätzlich darum, dass man verträglicher mit unserer Erde umgeht! Die Klimawende muss kommen, sonst sieht es für unsere Kinder zappenduster aus..... Das will nur niemand kapieren und viele denken: "Ich lebe nur einmal und nehme mit was geht". Das betrifft u. a. den CO2-Ausstoß, den Leerfischen der Meere, durch Massentourismus überlastete Kläranlagen usw. usw. Kann mir niemand erzählen, dass die hübschen und idyllischen Küstenörtchen am Mittelmeer alle an Kläranlagen angeschlossen sind. Da laufen dann so Rohre am Meeresboden ins Meer hinaus....;) Und kein Geschäftsmodell ist für die Ewigkeit!