Mallorca-Regierung verzichtet trotz hoher Inzidenz auf erneute einschneidende Restriktionen

| Mallorca |
Ministerpräsidentin Francina Armengol.

Ministerpräsidentin Francina Armengol.

Foto: Ultima Hora

Die Ministerpräsidentin von Mallorca und den Nachbarinseln, Francina Armengol, hat in mehreren Tweets erklärt, warum die Regionalregierung trotz einer stark ansteigenden Corona-Inzidenz vorerst auf erneute einschneidende Restriktionen verzichtet. Zum einen seien die besonders gefährdeten Altersgruppen nunmehr vollständig geimpft, äußerte sie.

Außerdem sehe die Krankenhaussituation so entspannt wie in Zeiten mit niedriger Inzidenz aus. Momentan befinden sich Armengols Angaben zufolge nur 13 Personen auf Intensivstationen. Am 15. Januar seien es mit einer ähnlich hohen Inzidenz 118 gewesen.

Im übrigen hätten inzwischen bereits 24 Prozent der 20- bis 29-Jährigen die erste Dosis erhalten, was spanienweit die beste Bilanz für eine Autonomieregion sei. Diese Menschen und auch jüngere sind momentan besonders von Neuansteckungen betroffen.

Der Verzicht auf einschneidende Restriktionen habe vor allem damit zu tun, dass man das Wirtschaftsgeschehen nicht erneut beeinträchtigen wolle, meldete die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora in einer Analyse von Armengols Tweets. Die neue Strategie könne man sich zudem erlauben, weil man zuvor sehr langsam gelockert habe.

Was das Impftempo angeht, so lobte Armengol die Schnelligkeit des Prozesses. 44,9 Prozent der Menschen seien schon vollständig geimpft, 61 Prozent hätten die erste Dosis erhalten

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Gloria / Vor 3 Monaten

an alle die wieder nach Restriktionen schreien - welche dieser grösstenteils unsinnigen Restrtikionen wollt ihr wirder ? Maskenpflicht am Strand ? Maskenpflicht in den leeren Seitenstrassen bei 36 Grad. Maske im Auto auch wenn man alleine unterwegs ist , Ausgangssperre nach 24 Uhr oder nach 22 Uhr ? Schliessen von Restaurants und Bars ab 17 Uhr weil das Virus erst nach 17 Uhr gefährlich wird. ? Schliessung von Märkten, und Kinderspielplätzen oder Wanderplätzen im Gebirge ? -Desinfizieren von Gehwegen und Strassen ? Verbieten von illegalien Parties, wobei die Polizei hier schon bei 100 Partygästen - kaputuliert ! Regeln und Gesetze die ohnehin keiner kontrolliert ? Das einzig vernünftige war die privaten Zusammenkünfte zu beschränken das sich nicht mehr als 4 Person aus 2 Haushalten treffen dürfen, daran hat sich wenigstens ein Teil gehallten aber auch das wird in bestimmten Schichten der Bevölkerung nichts bringen. Es müssen die 16-30 jährigen immunisiert werden, mittels Impfung oder in dem Sie die Krankheit halt durchstehen.

M / Vor 3 Monaten

Wozu auch Inzidenz eindämmen? Kranke & Tote muss man im Interesse der Wirtschaft schon hinnehmen ...

Cura / Vor 3 Monaten

Warum wird auf Risiko gespielt? Da haben die Einheimischen mit toller Disziplin die Incidenzwerte runtergefahren. Jetzt kommen die Lobbyisten der Sauftouristen ins Spiel und die Geldgier macht unter Umständen den Sommer kaputt. Macht endlich Schluss mit diesem Sauftourismus!

Michael Düsseldorf / Vor 3 Monaten

Wer regiert Mallorca?

"Schon vor einigen Monaten kündigte der Tour Operator Alltours an, dass man künftig nur noch Geimpfte als Gäste in den konzerneigenen Hotels einchecken lassen wird. Nun macht der Reiseveranstalter ernst und nennt einen konkreten Termin: 31. Oktober 2021. Ab diesem Tag dürfen nur noch Geimpfte und Genesene die Allsun-Hotels nutzen. Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 17 Jahren benötigen einen Nachweis über einen negativen Corona-Test. Für Kinder unter 2 Jahren ist kein Test erforderlich. Alltours begründet den Schritt damit, dass nun genügend Impfstoff zur Verfügung stehen soll. .... Diese Regelung gilt in sämtlichen Allsun Hotels auf Mallorca, den Kanaren und in Griechenland unabhängig von den Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes. Die Einreisebestimmungen müssen darüber hinaus eingehalten werden." https://aviation.direct/ab-ende-oktober-2021-alltours-sperrt-ungeimpfte-aus

Hubert / Vor 3 Monaten

Hätte man vorher so entschieden,wäre die gesamte Wirtschaft nicht so am Boden !!! Auf einmal gehts ! GELD REGIERT DIE WELT !!! Jetzt muß nur noch der Impfstoff unters Volk gebracht werden . Mit evt. Anreize wie von der Politik schon erwähnt wurde !

Urlauber / Vor 3 Monaten

Wird sich noch zeigen, ob Mallorca sich das wirklich "erlauben" kann. Wenn die Inzidenz über 200 springt und Deutschland Spanien als Hochinzidenzgebiet einstuft heisst das Quarantäne für alle nicht vollständig geimpften bei der Rückreise. Zweite Impfung plus 2 Wochen dürfte für die meisten Deutschen nicht vor Anfang Oktober sein. Im August werden sich viele überlegen müssen, ob sie das Risiko eingehen können zwei Wochen Lohn zu verlieren.

Freedomfighter / Vor 3 Monaten

Armengols Strategiewechsel? Hoffentlich weg von NWO und dem Great Reset des WEF...!!!

Elvira / Vor 3 Monaten

Ich verstehe die Welt nicht mehr. Als wir unter 50 waren wurden wir immer noch mit restriktionen gegängelt. Und jetzt bei 190 will man nichts unternehmen. Klar, das Geld steht in den Augen der Politiker. Sobald die Saison vorbei ist geht's wieder in den Lookdown. Fragt sich nur, ob das Volk das nochmals mitmacht. Die Regierung ist einfach unfähig. Lassen wieder Abiturienten auf die Insel, ohne wenn und aber??????Und wir die alles mitgemacht haben die letzten 15 Monate werden dann wieder bestraft. Alles einfach nur Armengol-Diktatur

Matthias / Vor 3 Monaten

Gerade heute Morgen hat die ecdc (European Center for Desease Control) Teile Spaniens und Mallorca wieder auf rot gesetzt ... und Belgien folgt der Empfehlung ab Mittwoch ... möglicherweise wird Frau Armengol umdenken müssen ...