Spielabbruch beim Real-Mallorca-Kick

Regenschirm traf Schiri-Assistenten am Kopf

Foto: EFE

Skandal beim Liga-Spiel der Kicker von Real Mallorca in Granada: Die Partie wurde in der 61. Minute von Schiedsrichter Cloz Gómez beim Stand von 2:1 für den FC Granada abgebrochen. Grund war der Wurf eines Regenschirms von der Tribüne. Der Schirm traf Schiedsrichter-Assistent Javier Aguilar Rodríguez am Kopf und verursachte eine blutende Wunde.

Real Mallorca war gut in die Partie gestartet, spielte eine ansprechende erste Halbzeit und lag zur Pause sogar in Führung. Víctor Casadesús hatte in der 29. Minute zum 1:0 auf des Gegners Platz getroffen. In gerade mal fünf Minuten verspielten die Inselkicker dann fast alles. Siqueira (54. Minute) gelang das 1:1, es folgte die 2:1-Führung für den FC Granada (59.). Als es gerade eine Ecke für Mallorca gab, flog der Schirm und es kam zum Abbruch.

Ob und wie das Spiel gewertet wird, oder ab man die fehlenden Minuten nachspielen lässt, das entscheidet der Verband voraussichtlich am Mittwoch.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.