Große Pläne für Real Mallorca

Deutscher Anteilseigner will Inselklub zur Nummer drei in Spanien machen

Utz Claassen bei der Präsentation seines Konzeptes "Força Vermella 2020" ("Die rote Macht 2020") am Dienstag.

Utz Claassen bei der Präsentation seines Konzeptes "Força Vermella 2020" ("Die rote Macht 2020") am Dienstag.

Foto: Foto: Pere Bota

Der deutsche Anteilseigner von Fußball-Erstligist Real Mallorca, Utz Claassen, hat ein Konzept für die Zukunft des Inselklubs vorgestellt. Sein Ziel ist es, die Einnahmen zu erhöhen, internationale Stars zu verpflichten und Real Mallorca zur Nummer drei in Spanien zu machen.

Claassen sagte bei der Pressekonferenz am Dienstag außerdem, er wolle den bisherigen Mehrheitseignern ein Kaufangebot unterbreiten, sollten diese bis August keinen Käufer für ihre Klubanteile gefunden haben. Claassen gehören derzeit 20 Prozent der Anteile.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.