Turbulenter Jahreswechsel bei Real Mallorca

Nach Präsidentenrücktritt brodelt es im Verwaltungsrat. Auswärtssieg mildert fatale Saisonzwischenbilanz

Der Vorstand auf der Ehrentribüne von Real Mallorca.

Der Vorstand auf der Ehrentribüne von Real Mallorca.

Foto: J. MOREY

Nach dem Rücktritt von Präsident Jaume Cladera kurz vor Weihnachten erwartet Real Mallorca am 2. Januar eine stürmische Aufsichtsratssitzung. Es geht nicht nur um den neuen Klubpräisenten sondern auch um einen neuen Geschäftsführer, der Cladera zuvor in Personalunion war. Kandidat ist Biel Cerdá, Mehrheitseigner Serra Ferrer gilt als sein Befürworter, der scheidende Präsident als sein Gegner.

Unklar ist auch, wie gestärkt der deutsche Anteilseigner Utz Claassen aus den Wahlen hervorgehen wird. Als erklärter Cladera-Gegner ist dessen Rücktritt ein Erfolg für den Deutschen.

Es sind entscheidende Tage für Mallorca, werden doch die Weichen für die Zukunft gestellt. Vor allem gilt es, nach Monaten der Querelen wieder Ruhe in den Klub zu bringen.

Sportlich hat Real Mallorca zum Jahresende noch den Bogen gekriegt. Durch den 2:1-Auswärtssieg bei Betis Sevilla überwintert die Mannschaft immerhin auf Platz 16, knapp oberhalb der Abstiegszone. Zuvor hatte sie in Pflichtspielen in Liga und Pokal in 14 Partien nicht gewinnen können. Aus bislang 17 Ligaspielen holte die Elf von Trainer Joaquín Caparrós vier Siege und vier Unentschieden. Neun Mal verließ sie als Verlierer den Platz.

Am 6. Januar geht es schon wieder weiter, dann ist der Tabellenzweite Atlético Madrid zu Gast im Iberostar Estadio. Glück für Mallorca: Toptorjäger Falcao ist beim Haupstadtklub gesperrt. (zap)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.