Mallorca-Rundfahrt vom 3. bis 6. Februar

Diesmal kein deutsches Team am Start

|
Vierte Etappe.

Vierte Etappe.

Foto: Grafik: Pep Canyelles
Vierte Etappe.Zweite Etappe.Erste Etappe.Dritte Etappe.

Sonntagmorgen, kurz vor elf. Palmas Paseo Marítimo wird fast frei sein von Autos. Denn die Straße gehört den Radfahrern, den Profis auf zwei Rädern. Am 3. Februar beginnt auf dem Boulevard die "Iberostar Challenge", die 22. Auflage der Mallorca-Rundfahrt.

Vor dem Auditorium, wo das Peloton um 11 Uhr startet, wird ein buntes Treiben herrschen. Zumindest mit den eingefleischten Fans darf gerechnet werden. Der Radsport befindet sich in einer schweren Phase. Armstrong-Geständnis, Fuentes-Prozess. Seit Jahren haben die Radprofis ein Glaubwürdigkeitsproblem. Licht am Ende des Tunnels ist nicht wirklich in Sicht.

Sicher werden sich auch wieder einige deutsche Anhänger auf den Weg zum Start machen. Wie viele, das wird man sehen. Denn neu ist 2013: Zum ersten mal seit Jahren fährt kein deutsches Team mit. Einige Fahrer aus Alemania sind aber trotzdem im Feld. So zum Beispiel André Greipel (Lotto Belisol) und Tony Martin (Omega Pharma Quick Step).

Star der Rundfahrt ist der Brite Bradley Wiggins vom Sky-Team. Bei ihm handelt es sich um den amtierenden Tour-de-France-Sieger, der in seiner Karriere auch schon viermal Olympia-Gold gewinnen konnte (Bahn und Straße).

Wer die Radprofis live erleben will, der ist am Sonntag am besten bedient. Denn die Sportler fahren 116 Kilometer an der ersten Meereslinie entlang. Vom Auditorium bis Portopí, dann an der Kathedrale vorbei bis zu den Avenidas und wieder zurück. Die Zieleinfahrt am Auditorium wird gegen 13.35 Uhr erwartet.

Montag, 4. Februar. 2. Etappe: Campos - Santanyí - Ses Salines. Gestartet wird um 12 Uhr am Rathaus von Campos. Das Ziel befindet sich nach 167,1 Kilometern in Ses Salines (Figueral). Sehen kann man das Peloton zum Beispiel in Santanyí, Sa Ràpita und Colònia de Sant Jordi. Zieleinfahrt ab 15.53 Uhr.

Dienstag, 5. Februar. 3. Etappe: Deià - Lluc. Es geht in die Berge. Start um 12 Uhr am Rathaus von Deià. Unter anderem durch Banyalbufar, Calvià, Bunyola und Sóller geht es zum Kloster Lluc. Dort werden die Fahrer nach 152,9 Kilometern nicht vor 15.43 Uhr erwartet.

Mittwoch, 6. Februar. 4. Etappe: Alcúdia - Can Picafort - Playa de Muro. Start um 11 Uhr an der Avenida Principes de España in Alcúdia. Die Fahrer legen am Schlusstag 169,8 Kilometer zurück. Sie sind unter anderem im Sineu, Inca, Sóller, Binissalem und Sa Pobla. Die Zieleinfahrt kann man sich am Hotel Iberostar Playa de Muro anschauen, nicht vor 15.14 Uhr.

Neben Lotto-Belisol, Omega Pharma Quick Step und Sky nehmen sechs weitere Pro-Tour-Teams an der Challenge teil: Orica Green Edge, Euskaltel Euskadi, Movistar, Garmin Sharp, Blanco ProCycling und Lampre Merida. Dann noch sieben Professional-Continental-Rennställe und vier der Kategorie Continental.

Die Mallorca-Rundfahrt wird von vielen Profiteams mit Vorliebe für den Start in die Saison genutzt, weil es sich genau genommen um vier Einzelrennen handelt. Das erlaubt den Profis je nach eigenem Trainingsbedarf an den Start zu gehen oder auch mal einen Tag zu pausieren.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

MM / Hace over 6 years

Das Team Lotto Belisol ist am Sonntag ohne André Greipel gestartet. Auch am Montag ist er nicht in der Startliste aufgeführt.

christianw / Hace over 6 years

Würde mich mal interessieren, welchen Platz Greipel gemacht hat gestern, oder kann es wirklich sein, dass er gar nicht gefahren ist, dies auch nie geplant war und der Artikel einfach nur schlecht ist? Solltet dies wenigstens mal updaten, kann ja nicht so schwer sein.