Steve Jobs "Venus" in Palma

Yacht des Apple-Gründers wurde von Stardesigner Philippe Starck entworfen

Die "Venus" in Palma.

Die "Venus" in Palma. Foto: Jan Marks

Eine ganz besondere Privatyacht hat am Dienstag zum ersten Mal in Palma festgemacht. Die knapp 80 Meter lange „Venus” ist bereits in Magazinen in aller Welt abgebildet gewesen. Und das nicht nur wegen ihres minimalistischen Designs.

Es handelt sich um die Yacht des 2011 verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs. Den Traum, mit der „Venus” auf große Fahrt zu gehen, konnte sich Jobs nicht mehr erfüllen. Das Schiff wurde erst im Oktober 2012 in den Niederlanden fertiggebaut – ein Jahr nach dem Tod des Computerpioniers. Übergeben wurde der Neubau an Jobs-Witwe Laurene und die drei Kinder.

Jobs hatte die „Venus” zusammen mit Stardesigner Philippe Starck entworfen, der auch den neuen Hafen von Port Adriano gestaltete. Ende vergangenen Jahres sorgte ein Streit zwischen Starck und der Jobs-Familie für Schlagzeilen. Es ging um noch ausstehende Honorarzahlungen. Im Rahmen der Auseinandersetzungen ließ Starck die „Venus”pfänden, es kam dann aber doch zu einer Einigung. (nimü)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.