Fußballer im Abstiegskampf weigert sich zu spielen

Iberostar Estadi, Palma de Mallorca |
Da war die Welt noch in Ordnung: Riera und Soler (l.) kurz nach der Verpflichtung des Stürmers.

Da war die Welt noch in Ordnung: Riera und Soler (l.) kurz nach der Verpflichtung des Stürmers.

Hat er deshalb so oft den Verein gewechselt? Real Mallorcas jüngster Neuzugang Albert Riera ist am Dienstag vom Klub abgemahnt worden. Grund: Er hat sich geweigert, unter Coach Miquel Soler zu trainieren und mehrfach unentschuldigt das Training geschwänzt. Er sei nicht bereit, noch ein Spiel unter Soler zu absolvieren, heißt es beim Verein.

Nähere Gründe werden nicht genannt. Riera ist erst Anfang des Jahres zu Mallorca gewechselt. Auch sein bis dahin letzter Verein, der italienische Erstligist Udinese Calcio, hatte ihn Ende 2014 vom Spielbetrieb freigestellt. 

Der Verein drückte sein Unverständnis darüber aus, dass ein Spieler im Abstiegskampf querschlägt. Es handele sich um einen Fall von grober Disziplinlosigkeit, schreibt der Verein in einer Mitteilung. Es sei eine Respektlosigkeit, so ein Verhalten an den Tag zu legen, wenn die Mannschaft gegen den Abstieg kämpft.

Das liest sich nicht nach einer längeren Zukunft des 33-Jährigen aus Manacor, der seine Profikarriere bei Mallorca begonnen hatte und danach bei zehn Vereinen in sechs Ländern spielte. Riera war zuletzt vereinslos und Anfang des Jahres vom Inselklub verpflichtet worden. (zap)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.