Wieder ein Highlight für Golfer

| | Camp de Mar |
Auf der letzten Bahn spielt man am Steigenberger-Hotel entlang, was die Vorfreude auf den Gala-Abend steigert ...

Auf der letzten Bahn spielt man am Steigenberger-Hotel entlang, was die Vorfreude auf den Gala-Abend steigert ...

Nur noch wenige Tage, dann geht es los: Am Samstag, 8. Oktober, ist der Platz von Golf de Andratx in Camp de Mar wieder Austragungsort der MM-Golftrophy. Noch sind Anmeldungen möglich.

Natürlich ist weitgehend alles organisiert, an Details wird aber noch gearbeitet. Schließlich sind die Teilnehmer nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre verwöhnt. So wird es auch in diesem Jahr eine Scorekartentombola mit attraktiven Preisen geben. Und man kann noch mehr gewinnen. Das Unternehmen Scharpf Sicherheitstechnik mit Sitz in Santa Ponça will in einer Extra-Verlosung eine "Apple Watch 2" (gerade neu auf dem Markt) an den Mann oder die Frau bringen. "Da wir nicht wissen, ob ein Herr oder eine Dame gewinnt, wird es an dem Abend einen Gutschein geben", so Scharpf-Geschäftsführer Ralf Becker.

Beim Turnier, das offiziell "XII. Mallorca Magazin Golf Trophy powered by Axel Lange - Direktion der Generali Versicherung AG und Steigenberger Golf & Spa Resort Camp de Mar" heißt, gibt es diesmal keinen Kanonenstart, die Teilnehmer gehen nacheinander auf die Runde. Frühstück wird im Restaurant Campino mit Unterstützung der Küche des benachbarten Steigenberge-Hotels aufgetischt. Am Halfwayhouse wartet leckeres Catering. Der Tag klingt mit Gala-Dinner, Siegerehrung und Tombola im Hotel aus.

Am Freitagabend vor dem Turnier treffen sich alle Teilnehmer zur Get-together-Party im Beach-Club Accana am Strand von Camp de Mar (20 bis 22 Uhr, im Teilnehmerbeitrag inklusive). (nimü)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Zecke / Vor über 4 Jahren

Seit wann ist Golfen mit Behindertentransportern ein Sport?

Argusauge / Vor über 4 Jahren

Es ist immer wieder ein zweifelhaftes Vergnügen diesen Kugelscheiberinnen und Kugelscheiber zusehen zu dürfen. Wie sie sich aufblasen und elitär fühlen, weil sie Tag und Nacht dieser in ihren Augen fundamental wichtigen Tätigkeit nachgehen können und dürfen. Für mich sind diese Sportler/innen ?! nur bedauernswerte Geschöpfe. Aber jede das Seine!

Golfi / Vor über 4 Jahren

Es immer wieder eigenartig zu sehen wie die Golf - Sportler/innen ?! über die Golfplätze fahren, kurz eine Abschlag machen und dann wieder weiter fahren. Ist das nun eine Untergattung Motorsport oder was ist das Kugerlgeschiebe sonst? Für mich sind diese Typen eine dumme Untergattung Mensch, die sich mit künstlich elitärem Gehabe und dicker Brieftasche über das Gros der normalen Bürgerinnen und Bürger stellen wollen.

mallorca - fan / Vor über 4 Jahren

Zitat aus der Mallorca-Zeitung: "Tom Gebhardt - Dort wo sich früher deutsche Promis die Klinke – oder besser den Golfschläger – in die Hand gaben, ermittelt jetzt die balearische Umweltbehörde. Die Betreiber von Golf de Andratx stehen im Verdacht, illegalerweise und im großen Stil Grundwasser zur Bewässerung der Anlage benutzt zu haben. Sollte sich der Vorwurf bestätigen, droht nicht nur ein schwerer Imageschaden, sondern auch eine Geldstrafe von bis zu einer Million Euro.

Die balearische Landesregierung blieb bei ihrer Anschuldigung zunächst anonym: Man habe auf vier Golfplätzen auf Mallorca Inspektionen durchgeführt und bei einer Anlage "schwere Vergehen" festgestellt, weswegen nun ein "Sanktionsverfahren eingeleitet" worden sei.

Mit den Inspektionen, die sich "über mehrere Monate hinzogen", habe man "auf eine eingegangene Anzeige reagiert", erklärte die Chefin des Wasserwirtschaftsamts, Joana Maria Garau, gegenüber der MZ. Die Inspekteure des Umweltministeriums fanden eine nicht genehmigte Pumpanlage mit einer Tageskapazität von 720 Kubikmetern, mit der gesetzwidrig Grundwasser für die Bewässerung des Rasens gefördert werde. Zusätzlich habe man einen Trinkwasser­speicher gefunden, aus dem ebenfalls bis zu 173 Kubik­meter pro Tag in die Sprinkleranlagen des Greens gepumpt wurden. Am Dienstag vergangener Woche (6.9.) machten sich die Mitarbeiter des Umweltministeriums daran, die Pumpanlage samt 180 Meter Rohrleitungen zu entfernen und die Stromversorgung zu kappen." HAUPTSACHE: RUBEL - PESETE - DM ODER EURO ROLLEN Wenn das so weitergeht mit den Schikanen auf Mallorca, wird das TOURNIER NACH MÜNCHEN GEHOLT. Da hat´s Experts auf dem Gebiet, ein Spiel zu kaufen. Herzliche Grüße ans Feuchtgebiet, mallorca-fan

Goofy / Vor über 4 Jahren

Loch ist Loch sprach Isidor, und schob seinen auch ins Ofenrohr! Kugerlscheiber ... igittttt :-(