Mallorca-Rundfahrt mit deutschen Teams

| | Palma de Mallorca |
Grund zum Jubeln hatte im vergangenen Jahr André Greipel. Der Deutsche gewann zwei Etappen der Mallorca-Rundfahrt

Grund zum Jubeln hatte im vergangenen Jahr André Greipel. Der Deutsche gewann zwei Etappen der Mallorca-Rundfahrt

Foto: Jaume Morey

Auch in diesem Jahr startet ein Großteil der Radprofis wieder auf der Insel in die neue Saison. Insgesamt 20 Teams nehmen an der traditionellen Mallorca-Rundfahrt teil, die vom 26. bis zum 29. Januar das 26. Mal stattfindet und offiziell „Playa de Palma Challenge Ciclista Mallorca” heißt.

Top-Mannschaft aus deutscher Sicht ist das Team Bora-Hansgrohe, das 2017 in der höchsten Kategorie fährt, also als „UCIWorld Team” eingestuft ist. Unter anderem geht für den Rennstall der Pole RafalMajka an den Start, der im Straßenrennen bei Olympia in Rio Dritter wurde. Aus Alemania reisen zurRundfahrt auch das Continental-Team Christina Jewelry Pro Cycling und die Bahnrad-Nationalmannschaft an.

Aus der Kategorie „UCIWorld Teams” nehmen an der Challenge neben Bora-Hansgrohe die spanische Mannschaft Movistar, mit Topstar Alejandro Valverde, das britische Team Sky und Lotto Soudal aus Belgien teil. Für die Belgier werden der Deutsch André Greipel und der Franzose Tony Gallopin mit von der Partie sein.

Aus der Kategorie „Professional Continental Teams” kommen zur Challenge Gazprom-Rusvelo (Russland), das Team Novo Nordisk (USA), Roompot–Nederlandse Loterij (Niederlande), Fortuneo Vital Concept, Cofidis (beide Frankreich) und das Team Caja Rural-Seguros RGA (Spanien). Komplettiert wird das Peleton durch Rennställe der „dritten Liga” („Continental Teams”): Euskadi Basque Country Murias, Burgos BH (beide Spanien), Inteja (Dominikanische Republik), Nice Cycling Team (Kuwait), Amore & Vita (Ukraine) und Bolivia Te Espera (Bolivien). Dazu kommen Bahnrad-Nationalmannschaften aus Spanien und Großbritannien.

Laut Veranstalter ist nicht ausgeschlossen, dass das Starterfeld noch um die eine oder andere Mannschaft wächst. Das könnte auch eine Folge der kurz vor Jahresende bekannt gewordenen Absage der Katar-Rundfahrt sein, die vom 6. bis zum 10. Februar stattfinden sollte.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Lustiger / Vor über 2 Jahren

Schon wieder eine Gruppe "Radrowdys" unterwegs, der die Straßenverkehrsordnung aber sowas von egal ist! ;-)