Am Sonntag in Palma: 9000 Läufer aus 49 Ländern

| Palma de Mallorca |
Bereits im Vorjahr zog der Marathon zahlreiche Teilnehmer an.

Bereits im Vorjahr zog der Marathon zahlreiche Teilnehmer an.

Foto: Rafa Babot
Bereits im Vorjahr zog der Marathon zahlreiche Teilnehmer an.Am kommenden Sonntag steht Mallorca wieder ganz im Zeichen des Marathons. Die Strecke quer durch Palma führt auch an der Kathedr

"Follow the sun" - immer der Sonne nach - so lautet das Motto des diesjährigen Palma Marathons, der am Sonntag, 15. Oktober, stattfindet. Und tatsächlich: Die meteorologischen Aussichten sind gut. 26 Grad und viel Sonne, so die Prognose des Wetteramts für den Tag des Laufs.

"Die einzigartige Kulisse des Rennens ist die schöne Stadt Palma. Die Läufer nehmen Kurs entlang der atemberaubenden Promenade mit Blick auf die Bucht und das türkisblaue Mittelmeer, vorbei an der sandfarbenen Kathedrale, hinein in die historische Altstadt", heißt es auf der Homepage der Veranstaltung. "Wir erwarten dieses Jahr 9000 Teilnehmer aus 49 Nationen", so ein Sprecher der Sportagentur Kumulus, die seit 2015 für den Marathon verantwortlich zeichnet, gegenüber MM. "Die Mehrzahl der Läufer ist immer noch aus Deutschland, etwa 29 Prozent. Danach folgen die Spanier, die Briten und auf Platz vier rangieren mittlerweile die Schweden."

Kumulus hatte vor drei Jahren das Erbe von TUI angetreten, nachdem sich der Hannoveraner Reisekonzern Schritt für Schritt zurückgezogen hatte, obwohl er im Lauf der Jahre den Marathon in Palma als einen sehr erfolgreichen Event etablieren konnte. 2015 fand das Rennen zum ersten Mal ganz ohne TUI statt, wird seitdem von den Mallorquinern betreut.

Die signifikanteste Änderung gab es mit dem Wechsel der Organisatoren sicherlich beim Verlauf der Rennstrecke, die im Übrigen diesmal so ist wie im Vorjahr. Es geht also nicht an die Playa de Palma, sondern vom Parc de la Mar an der Kathedrale auf dem Paseo Marítimo nach Portopí, zurück bis zu den Avenidas, durch die Innenstadt von Palma zum Ziel am Parc de la Mar. Sportler, die über die volle Marathondistanz gehen, laufen diesen Kurs zweimal, alleine entspricht die Strecke dem Halbmarathon. Der Zehn-Kilometer-Lauf führt nur nach Portopí und zurück.

Spannend ist die Frage, wer in diesem Jahr sportlich triumphieren kann. Im vergangenen Jahr siegte bei den Damen die Deutsche Sabine Stadler, die den Lauf in einer Zeit von drei Stunden, sieben Minuten und 48 Sekunden bewältigte. Bei den Herren war der Brite Richard Waldron am schnellsten, er benötigte zwei Stunden, 38 Minuten und 18 Sekunden. Beide Athleten gehen auch in diesem Jahr wieder an den Start. Eine spontane Anmeldung zu dem Lauf ist am Samstag, 14. Oktober, noch bis 19 vor Ort (Parc de la Mar) möglich.

Neben dem Marathon dreht sich auch sonst in Palma alles um den Laufsport. In der Innenstadt finden Events statt, im Parc de la Mar können sich Interessierte zu dem Thema informieren. Großer Beliebtheit erfreut sich auch der Caixa Bank Kids Run. Für verschiedene Altersklassen gibt es unterschiedliche Distanzen, der Start ist wenige Meter vom Parc de la Mar entfernt, gelaufen wird am Samstag um 17 Uhr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.