"Rally Clásico" hat in Puerto Portals begonnen

| | Puerto Portals, Mallorca |
Kris Rosenberger und Christina Ettel im Porsche 911 aus dem Jahr 1981.

Kris Rosenberger und Christina Ettel im Porsche 911 aus dem Jahr 1981.

Foto: SitoRally
Kris Rosenberger und Christina Ettel im Porsche 911 aus dem Jahr 1981.Auf der Mole kann man sich die Autos anschauen, wenn sie nicht gerade unterwegs sind.Jaime Carbonell und Antonio Magraner mit ihrem Scirocco.Raúl Abraham und seine Tochter Carolina fahren Fiat Uno Turbo.Der Jaguar XK 150 DHC des deutschen Teams Rust/Keller stammt aus dem Jahr 1959.Nadja Rothkirch und ihre Beifahrerin Ingrid Peeters sind mit einem Karmann-Ghia unterwegs.

Ein Duo aus Österreich liegt vorn: Nach der ersten Etappe der 14. "Rally Clásico Mallorca" führen Kris Rosenberger und Christina Ettel im Porsche 911 in der Competition-Klasse.

Puerto Portals ist wieder ein Mekka der Oldtimer-Fans. Denn dort befindet sich noch bis Samstag, 10. März, das Fahrerlager des PS-Events. Mit einem Abendrennen startete die Rallye, an der fast 100 Fahrzeuge teilnehmen, am Donnerstag.

Während in der Competition-Klasse das österreichische Paar mit seinem Sportwagen aus dem Jahr 1981 die Nase vorn hatte, führen nach Tag eins Lokalmatadoren die Regularity-Klasse an. Jaime Carbonell und Antonio Magraner sind mit einem VW Scirocco aus dem Jahr 1976 am Start.

Die Oldtimer können auf der Mole mit dem Turm des Hafenkapitäns bestaunt werden, wenn sie nicht gerade auf den Inselstraßen unterwegs sind. Am Freitag sind die Autos gegen 18.30 Uhr wieder in Puerto Portals. Für Samstag ist die Abfahrt um 8.30 Uhr vorgesehen, Rückkehr gegen 18 Uhr. Die Siegerehrung soll um 19.30 Uhr beginnen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.