Julen Lopetegui ist nicht mehr Trainer der spanischen Nationalmannschaft. | J. Morey

Einen Tag vor Beginn der Fußball-WM hat der spanische Fußballverband RFEF Nationaltrainer Julen Lopetegui freigestellt. Begründet wurde der Schritt damit, dass Lopetegui nach dem Turnier als Trainer zu Real Madrid wechselt. Man sei von dieser Ankündigung völlig überrascht worden und trenne sich deshalb mit sofortiger Wirkung von dem Coach.

Kurz nach der Pressekonferenz stellte Verbandschef Rubiales die Real-Madrid-Legende Fernando Hierro als neuen Nationaltrainer vor. Er soll das Team aber nur vorübergehend übernehmen. Hierro selbst erzielte für die "Selección" zwischen 1989 und 2002 in 89 Länderspielen 29 Tore.

Ähnliche Nachrichten

Lopetegui hatte die spanische Elf nach der EM 2016 von Vicente del Bosque übernommen. Die "Furia Roja" war damals im Achtelfinale an Italien gescheitert. Lopetegui hatte zuvor den FC Porto trainiert. Ab August wird er Zinédine Zidane als Cheftrainer bei Real Madrid beerben. (cze)