Endlich wieder ein Sieg für Real Mallorca

| | Palma, Mallorca |
Auf einmal wurde es dunkel im Stadion Son Moix. Wie schon eineinhalb Wochen zuvor im Pokalspiel gegen Valladolid musste die Part

Auf einmal wurde es dunkel im Stadion Son Moix. Wie schon eineinhalb Wochen zuvor im Pokalspiel gegen Valladolid musste die Partie unterbrochen werden.

Foto: Miquel Àngel Borràs

Fußball-Zweitligist Real Mallorca kann doch noch gewinnen. Nachdem sie in fünf Punktspielen in Folge keinen Dreier verbuchen durften, besiegten die Inselkicker den FC Córdoba mit 3:0.

In den vergangenen fünf Liga-Begegnungen gab es für das Team von Trainer Vicente Moreno drei Unentschieden und zwei Niederlagen. Gegen Córdoba führte Stürmer Lago Junior sein Team am Sonntag im heimischen Stadion Son Moix mit einer starken Leistung zum Sieg und krönte seine Leistung kurz vor Schluss mit dem Treffer zum 3:0.

Die erste Halbzeit blieb torlos. Zu vermelden war allerdings ein Stromausfall in der 30. Minute. Das Stadion verdunkelte sich, die Partie musste für 15 Minuten unterbrochen werden. Das Gleiche war eineinhalb Wochen zuvor schon im Pokalspiel gegen Valladolid passiert.

Hälfte zwei begann in der 47. Minute mit dem 1:0 durch Álex López. In Minute 74 legte Dani Rodríguez das 2:0 nach. Den Schlusspunkt vor 8000 Zuschauern setzte Lago Junior in der 91. Minute mit dem 3:0.

Nach 13 Spieltagen belegt Real Mallorca in der Tabelle mit 20 Punkten Rang sieben. Platz sechs, der am Ende der Saison die Teilnahme an den Play-off-Spielen um den Aufstieg in die Primera División bedeuten würde, ist nur einen Zähler entfernt.

Weiter geht es für die Inselkicker am Samstag, 17. November, mit dem Auswärtsspiel bei Real Saragossa. Anpfiff ist um 20.30 Uhr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.