Atlético marschiert Richtung Play-offs

| | Palma, Mallorca |
Durch einen beherzten Sprung kann sich Atlético-Baleares-Kicker Kike López gerade noch vor einem heraneilenden Spieler von Terue

Durch einen beherzten Sprung kann sich Atlético-Baleares-Kicker Kike López gerade noch vor einem heraneilenden Spieler von Teruel in Sicherheit bringen.

Foto: Carlos Gil

Obwohl ein Sieg durchaus verdient gewesen wäre, mussten sich die Drittliga-Kicker von Atlético in Teruel mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben.

Wie schon in der Vorwoche zu Hause gegen den CD Ebro reichte es am Sonntag nicht zu einem "Dreier". Anders als beim 0:0 gegen Ebro fielen aber Tore. Fullana brachte die Inselkicker in der 59. Minute per Elfmeter mit 1:0 in Führung, doch schon vier Minuten später machte Durán das 1:1 für die Gastgeber.

Die Gäste waren insgesamt das bessere Team, konnten jedoch nicht den entscheidenden Treffer machen. Trainer Manix Mandiola sprach im Anschluss von einem "süßsauren Punkt".

Atlético bleibt Tabellenführer der Staffel drei der Segunda División B und hat jetzt vier Punkte Vorsprung vor dem Team von Villarreal B, das sich durch einen 1:0-Sieg bei Espanyol Barcelona B wieder auf Rang zwei vorschieben konnte. Pluspunkt für die Mallorquiner: Außer Villarreal konnte keines der anderen Spitzenteams am Wochenende gewinnen. Dadurch vergrößerte sich der Abstand der Insulaner zum fünften Rang auf zwölf Punkte. Rang fünf würde am Ende der Saison nicht für die Teilnahme an den Play-offs um den Aufstieg in die zweite Liga reichen.

Sechs Punktspiele stehen noch aus. Am Sonntag, 14. April, empfängt Atlético die UE Cornellà. Anpfiff auf dem Sportgelände Son Malferit in Palma (bei Ikea) ist um 12 Uhr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.