Todesfall beim Triathlon Mallorca Challenge in Peguera

| | Peguera |
Rettungsschwimmer und Notärzte versuchten vergeblich, den 45-Jährigen wiederzubeleben.

Rettungsschwimmer und Notärzte versuchten vergeblich, den 45-Jährigen wiederzubeleben.

Foto: Michels

Der diesjährige TriathlonChallenge Peguera” wird von einem Todesfall überschattet. Einer der rund 1000 Teilnehmer, ein 45 Jahre alter Brite, ist am Samstag auf der Schwimmstrecke im Meer tödlich verunglückt. Der Vorfall ereignete sich gegen 10 Uhr am Strand von Tora, etwa 600 Meter vom Ufer entfernt. Als Todesursache wird ein Herzstillstand vermutet.

Die Rettungsschwimmer der Sportveranstaltung bargen den Mann aus dem Meer, berichtete die Tageszeitung Ultima Hora online. Notärzte bemühten sich vergebens, den Teilnehmer wiederzubeleben.

Bei der sechsten Auflage des Triathlons im Südwesten von Mallorca haben die Athleten folgende Distanzen zu bewältigen: 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen. Gelaufen und geschwommen wird nur auf dem Ortsgebiet von Peguera. Während des Radrennens kann es in der Umgebung zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.