Die Tenniswelt schaut im Juli nach Berlin

| | Mallorca |
Alexander Zverev freut sich schon auf den Event in Berlin.

Alexander Zverev freut sich schon auf den Event in Berlin.

Foto: Paul Zimmer

Eigentlich sollten die Topstars des Herrentennis im Juni erstmals in Santa Ponça das neue ATP-Rasenturnier Mallorca Championships austragen. Doch alle Events der ATP, wie auch des Frauen-Weltverbands WTA, sind bis mindestens Ende Juli abgesagt. Das betrifft auch das neue WTA-Turnier Bett1open, das wie der Event in Santa Ponça von der in Österreich, Deutschland und Palma ansässigen Emotion-Group veranstaltet werden sollte.

Emotion verkündete am Freitag einen Coup, der Tennisfans in aller Welt freut. Ein hochklassiger Event in Berlin soll vom 13. bis zum 19. Juli 2020 die Tennis-Welt in seinen Bann ziehen. Bei den Bett1aces (Sponsor Bett1 ist ein Matratzenanbieter) werden sechs Damen und sechs Herren jeweils bei zwei Einzelturnieren im Steffi-Graf-Stadion (auf Rasen) sowie im Hangar am Flughafen Tempelhof (auf Hartplatz) wieder in den Wettkampfmodus zurückkehren.

„Nachdem die Premiere der von uns organisierten Bett1open im Rahmen der WTA-Tour aufgrund der Corona-Pandemie auf das kommende Jahr verschoben werden musste, haben wir uns überlegt, wie unter Einhaltung aller behördlichen Vorgaben in diesem Sommer dennoch eine Tennis-Veranstaltung mit weltweiter Strahlkraft in Berlin ausgetragen werden kann. Wir haben ein detailliertes Konzept dafür erarbeitet, das bei Bett1 großen Anklang gefunden hat und unterstützt wird“, erklärt Edwin Weindorfer, CEO der Emotion-Group.

An beiden Schauplätzen wird ohne Publikum und um ein Gesamt-Preisgeld in Höhe von 200.000 Euro gespielt, wobei es bei Damen und Herren um jeweils 100.000 Euro geht.

Sechs Männer und sechs Frauen gehen an den Start. Jeweils vier Namen stehen bereits fest: Elina Svitolina (Ukraine, WTA-Rang 5), die Niederländerin Kiki Bertens (WTA-7) sowie die Deutschen Julia Görges (WTA-38) und Andrea Petkovic (WTA-87). Dazu gesellen sich der österreichische Weltranglisten-Dritte Dominic Thiem und die aktuelle deutsche Nummer eins Alexander Zverev (ATP-7), das australische „Enfant terrible“ Nick Kyrgios (ATP-40) sowie der italienische Next-Gen-Star Jannik Sinner (ATP-73). Die restlichen Startplätze sollen in absehbarer Zeit vergeben werden.

„Ich finde es extrem cool, dass es in Berlin so richtig zur Sache gehen wird. Das Steffi-Graf-Stadion und der Flughafen Tempelhof sind geniale Locations, in denen es selbst ohne Zuschauer reizvoll sein wird zu spielen“, freut sich Alexander Zverev. Dominic Thiem ergänzt: „Ich bin schon sehr gespannt, wo ich im Vergleich mit meinen Konkurrenten stehe und freue mich, die Jungs und Mädels endlich wiederzusehen.“ Und Julia Görges hat sich für den „Berliner Doppelpack“ einiges vorgenommen: „Natürlich nehme ich diese beiden Turniere sehr ernst, daher werde ich mich auch entsprechend zielstrebig darauf vorbereiten.“

Einiges wird anders sein als bei „normalen“ Tennisturnieren. „Wir werden den Tennissport mit einigen revolutionären Neuigkeiten präsentieren. Für die TV-Übertragungen, für die weltweit eine große Nachfrage besteht, planen wir unter anderem den Einsatz von Drohen-Kameras – hier bietet vor allem der Flughafen Tempelhof großartige Möglichkeiten. Da keine Linienrichter auf dem Platz sein werden, wird das Line-Calling mittels der Hawk-Eye-Live-Technologie vorgenommen. Das sind nur einige von zahlreichen Innovationen, mit denen wir den Fans ein besonderes Fernseherlebnis bieten werden. Voraussetzung für die Durchführung der Veranstaltung ist natürlich, dass alle behördlichen Genehmigungen vorliegen, daher haben wir auch ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet“, erläutert Edwin Weindorfer.

Die Mitarbeiter der Emotion-Group sind in diesen Tagen voll und ganz mit der Organisation des Berlin-Events Bett1aces beschäftigt. Aber auch die Planung für die Mallorca Championships läuft weiter. Das Rasenturnier soll im kommenden Jahr in Santa Ponça Premiere feiern, und zwar vom 19. bis zum 26. Juni.

In den vergangenen Jahren hat Emotion viermal das WTA-Turnier Mallorca Open in Santa Ponça veranstaltet. Weil die Damen nun durch Rechteverschiebungen Berlin statt Mallorca im Programm haben, wurde der Insel-Termin für die Herren frei.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.