Atlético Baleares leiht Brasilien-Stürmer aus

| | Palma, Mallorca |
Anfang August wurde Jordi Roger (r.) von Atlético-Baleares-Sportdirektor Patrick Messow als neuer Cheftrainer begrüßt.

Anfang August wurde Jordi Roger (r.) von Atlético-Baleares-Sportdirektor Patrick Messow als neuer Cheftrainer begrüßt.

Foto: U.H./Archiv

Mallorcas Drittliga-Kicker von Atlético Baleares haben ihr Testspiel gegen Hércules Alicante mit 1:2 verloren. Künftig soll ein Brasilianer bei den Inselkickern für Tore sorgen.

Nach der Niederlage gegen Hércules während des Trainingslagers im Pinatar Arena Football Center nahe Murcia gab sich Trainer Jordi Roger trotz der Niederlage zufrieden. Denn das Ergebnis war mehr oder weniger egal, der neue Atlético-Coach wollte einiges ausprobieren und sucht nach seiner Stammbesetzung.

Gute Chancen auf Startelf-Einsätze dürfte der Neuzugang haben, der am Mittwoch bekanntgegeben wurde: Atlético leiht Mittelstürmer Vinícius Tanque von Zweitliga-Aufsteiger Cartagena aus. An dem 25-jährigen Brasilianer, der eigentlich Vinícius Rodolfo de Souza Oliveira heißt, waren auch andere Clubs interessiert, Atlético hat letztlich den Zuschlag erhalten.

Tanque hat die meiste Zeit der bisherigen Karriere bei seine Heimatverein Botafogo verbracht. 2018 wechselte er auf Leihbasis zum portugiesischen Zweitligisten Mafra, wo er aber nicht wirklich mit Toren glänzen konnte (drei Treffer bei 19 Liga-Einsätzen). Im vergangenen Winter kam der Stürmer nach Cartagena, hatte wegen des Saison-Abbruchs nur vier Einsätze, traf zweimal. Die Fans von Atlético kennen ihn aus dem verlorenen Aufstiegsspiel gegen Cartagena im Juli.

Cartagena wäre gerne mit Vinícius Tanque in die Saison gegangen. Jedoch: Der Brasilianer belegt einen Ausländerplatz und passt daher nicht in das Kaderkonzept des Zweitligisten. In der aktuellen Zusammensetzung von Atlético Baleares stellt das kein Problem dar.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Jose / Vor 1 Monat

@Majorcus: Mit dir geht's doch durch ,bei so einem dämlichen Comment....!!!!!

Majorcus / Vor 1 Monat

Verantwortungslos, in Zeiten so hoher Corona-Zahlen Personen abzubilden, die Hygiene mißachten!