Atlético Baleares verliert wichtige Punkte

| | Palma, Mallorca |
Atlético-Baleares-Kicker Miguel Acosta setzt in der Partie gegen UD Sanse zur Flanke an.

Atlético-Baleares-Kicker Miguel Acosta setzt in der Partie gegen UD Sanse zur Flanke an.

Foto: ATB

Eine bittere Heimniederlage für Mallorcas Fußball-Drittligisten Atlético Baleares: Am Sonntag gab es ein 0:1 gegen UD Sanse.

Besonders tragisch: Bis kurz vor Schluss sah es so aus, als würden die Mallorquiner wenigstens ein Unentschieden verbuchen können. Doch in der 88. Minute machte Ofoli den 1:0-Siegtreffer für Sanse.

Für Atlético war es die Rückkehr in den Spielbetrieb nach drei Wochen Pause. Weil es mehrere Coronafälle in der Mannschaft gegeben hatte, musste die Partie bei Real Madrid Castilla verlegt werden, zudem hatte die Staffel fünf der Segunda División B (so heißt in Spanien die dritte Liga) am vergangenen Wochenende spielfrei.

Nach einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Niederlagen belegt Atlético mit vier Punkten Platz sechs der Tabelle. Der Abstand auf Rang drei beträgt jetzt schon sechs Zähler. Das ist normalerweise kein Problem nach gerade mal vier absolvierten Partien, doch in dieser Saison sieht das etwas anders aus. Weil die Ligen unterhalb der Segunda A ab der kommenden Spielzeit neu strukturiert werden, sind die Staffeln der dritten Liga jeweils in zwei Zehnergruppen unterteilt. Nur die drei Teams, die nach dem 18. Spieltag ganz oben stehen, haben die Chance, aufzusteigen. Und der Aufstieg ist auch in diesem Jahr das erklärte Ziel von Atlético-Boss Ingo Volckmann und seinem Club.

In derselben Drittliga-Gruppe wie Atlético steht auch UD Poblense, als Aufsteiger aber mit deutlich weniger Ambitionen nach oben. Die Kicker aus Sa Pobla verloren am Sonntag 1:2 bei Rayo Majadahonda und warten nach dem fünften Spiel weiterhin auf den ersten Saisonsieg.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.