Real Mallorca verliert letztes Spiel des Jahres

| | Palma, Mallorca |
Kurz vor der Pause hat der Unparteiische den Real-Mallorca-Kicker Raíllo des Feldes verwiesen.

Kurz vor der Pause hat der Unparteiische den Real-Mallorca-Kicker Raíllo des Feldes verwiesen.

Foto: LaLiga Smartbank

Nach fünf Siegen in Folge musste Fußball-Zweitligist Real Mallorca am 19. Spieltag die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Man verlor zu Hause 2:3 gegen Fuenlabrada.

Die verlorene Partie war vor allem der Tatsache geschuldet, dass die Inselkicker am Samstagabend in der zweiten Hälfte nur neun Spieler auf dem Platz hatten. Schiri Iglesias Villanueva, der durch einige umstrittene Entscheidungen in Erinnerung bleibt, hatte in der 30. Minute zunächst Cufré die gelb-rote Karte gezeigt, in der Nachspielzeit von Hälfte eins flog dann Raíllo ebenfalls wegen doppelter Verwarnung vom Platz.

Die Gäste waren im Visit Mallorca Estadi in der 10. Minute durch einen Treffer von Pulido mit 1:0 in Führung gegangen, doch in Minute 19 gelang Cufré der 1:1-Ausgleich für Real. In der 33. Minute brachte Salvador Fuenlabrada erneut in Führung.

Nach der Pause spielten die Gastgeber mit neun Mann fast besser als Fuenlabrada mit elf. Abdón erzielte erneut den Ausgleich für die Mallorquiner (51.). Auf den 3:2-Siegtreffer von Damián (62.) fand man dann aber keine passende Antwort mehr.

Real Mallorca bleibt zunächst mit 41 Punkten Spitzenreiter der zweiten Liga. Allerdings könnte Espanyol Barcelona (39) am Sonntag, 20. Dezember, mit einem Sieg gegen Almería noch vorbeiziehen.

In der Liga gibt es jetzt eine kleine Weihnachtspause. Die Inselkicker bestreiten ihr nächstes Punktspiel am Sonntag, 3. Januar, um 21 Uhr bei Real Oviedo.

Ein paar Tage später spielt Mallorca erneut gegen Fuenlabrada, diesmal auswärts. Dann handelt es sich um die dritte Runde des spanischen Pokals.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.