Fußball verrückt: Real Mallorca vergibt Sieg in Nachspielzeit

| Mallorca |

Real Mallorcas Trainer Luis García Plaza hatte am Samstag in Valencia bis zur 93. Minute nicht viel am Spiel seiner Mannschaft auszusetzen. (Archivfoto)

Was für ein Fußballspiel: Real Mallorca hat einen sicher geglaubten Auswärtssieg in Valencia in der Nachspielzeit aus der Hand gegeben. Der Inselclub führte bis zum Ablauf der regulären Spielzeit mit 2:0, spielte aber noch 2:2-Unentschieden.

Ángel Rodríguez brachte Mallorca in der 32. Minute in Führung. Ein Eigentor, das Dani Rodríguez provoziert hatte, führte zum 2:0-Pausenstand. In der 55. Minute sah Mallorcas Lee Kang-in nach einem Foulspiel die Rote Karte.

Trotz Unterzahl konnte Real Mallorca die Führung gut verteidigen. Doch Gonçalo Guedes traf für den FC Valencia mit einem Fernschuss zum 1:2 in der 93. Minute. Die Nachspielzeit betrug eigentlich nur sieben Minuten, doch Valencias José Luis Gayá schoss in der 98. Minute den 2:2-Endstand. Danach sah noch Mallorcas Spieler Rodrigo Battaglia die Rote Karte.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.