Das Skigebiet Formigal bietet 137 Pistenkilometer und liegt auf einer Höhe von 1500 bis 2250 Meter über dem Meersspiegel. | Instagram / Escuela de Esquí de Formigal

Wer als Deutscher in einem anderen Land Skifahren möchte, denkt bestimmt an Österreich, die Schweiz und Frankreich. Vielleicht noch Italien, in den Dolomiten ist es sehr schön. Aber Spanien? Ja, auch in dort heißt es mitunter Ski und Rodel gut!

Auf der Iberischen Halbinsel gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dabei die Sonne scheint. Gut 30 Skigebiete sind landesweit erschlossen, die meisten verteilt auf den Nordwesten, Nordosten und sogar Süden. MM stellt vier Domänen in vier Regionen vor.

Skigebiet Sierra Nevada in Andalusien

110 Pistenkilometer, 21 Lifte, 2100 bis 3200 Meter über dem Meeresspiegel: Das
Skigebiet Sierra Nevada liegt im gleichnamigen Gebirge. Es befindet sich
40 Kilometer von Granada entfernt. Diese Stadt, die auf knapp 700 Meter
Höhe liegt, erreicht man von Mallorca aus in gut einer Flugstunde.

Das Skigebiet Sierra Nevada liegt im gleichnamigen Gebirge im südspanischen Andalusien.
Das Skigebiet Sierra Nevada liegt im gleichnamigen Gebirge im südspanischen Andalusien.

Hauptort des Skigebiets Sierra Nevada ist Pradollano, wo es mehrere Hotels, Restaurants und Arztpraxen gibt. Eine Serpentinenstraße führt in den Urlaubsort. Von Pradollano aus erreichen Ungeübte zu Fuß die Anfängerzone „Mirlo Blanco“. Eine Skischule bietet für das gesamte Gebiet Kurse an. Diejenigen, die den Sport schon gut beherrschen und den höchsten Punkt der Domäne unterhalb des Gipfels des knapp 3400 Meter hohen Veleta-Berges erreichen, können bei gutem Wetter nicht nur das Mittelmeer, sondern sogar die Küste Marokkos sehen.

Nicht ganz so hoch liegt die Mittelstation Borreguiles, die Dreh- und Angelpunkt des Skigebiets ist. Von dort aus kann man in alle Himmelsrichtungen abfahren, sodass die Domäne einen übersichtlichen Charakter aufweist. Fast alle Pisten des Skigebiets „Sierra Nevada“ sind zu gleichen Teilen blaue und rote, also einfache bis mittelschwere Abfahrten. Weitere sieben Kilometer sind schwarz gekennzeichnet, sprich: Nur gute Fahrer sollten sie benutzen.

40 Prozent der Pisten können künstlich beschneit werden. Nachtski wird angeboten und eine Abfahrt vom höchsten bis niedrigsten Punkt, die sogenannte Talabfahrt, ist möglich. Weitere Infos unter sierranevada.es.

Skigebiet Baqueira Beret in Katalonien

160 Pistenkilometer, 36 Lifte, 1500 bis 2600 Meter über dem Meeresspiegel: Das Skigebiet
„Baqueira Beret“ befindet sich in den Pyrenäen im Nordosten des Landes. Dieses Hochgebirge erstreckt sich über die französisch-spanische Grenze und ist ferner
Schauplatz des Radrennens Tour de France. Baqueira Beret liegt komplett auf spanischen Terrain und ist das größte Skiressort auf der Iberischen Halbinsel.

36 Gondeln und Lifte bringen Skifahrer in Baqueira Beret auf bis zu 2600 Meter Höhe.
36 Gondeln und Lifte bringen Skifahrer in Baqueira Beret auf bis zu 2600 Meter Höhe.

Die Pistenkilometer sind unterteilt in 80 leichte, 60 mittelschwierige sowie 20 sehr anspruchsvolle Strecken. Erwachsene zahlen für einen Tag 59, Kinder 29 Euro. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es wie in vielen Wintersportorten, direkt an den Liften im Bergdorf Baqueira sowie in anderen Orten des Val d‘Aran. Von Mallorca aus ist das Skigebiet nach einem 30-minütigen Flug nach Barcelona weitere vier Autostunden entfernt. Eineinhalb Stunden weniger benötigen Urlauber, die vom französischen Toulouse aus anreisen.

In Baqueira Beret angekommen, können Skifahrer aus sechs Bergen auswählen, die sie bis kurz unterhalb des Gipfels mit Liften anfahren können. Sie alle sind zwischen 2300 und 2600 Meter hoch. Anfänger, die sich zunächst nicht in diese Regionen trauen, können aus einer Vielzahl an Skischulen wählen. Wer kein Equipment besitzt, dem helfen mehrere Verleihstellen weiter. Weitere Infos unter baqueira.es.

Ähnliche Nachrichten

Skigebiet Alto Campoo in Kantabrien

27,7 Pistenkilometer, 13 Lifte, 1650 bis 2120 Meter über dem Meeresspiegel. Das Skigebiet Alto Campoo liegt im bergigen Norden Spaniens, in der Autonomen Gemeinschaft Kantabrien. Es ist das Einzige in dieser Verwaltungszone und eines der bedeutendsten in
dieser Region. Alto Campoo liegt etwa gleich weit entfernt von León, Oviedo, Bilbao und Burgos.

Skibegeisterte, die von Mallorca aus anreisen, können einen Flughafen dieser Städte nutzen und Sightseeing mit Sport verbinden. Die Gesamtzahl der Pistenkilometer ist zwar nicht besonders hoch, doch in den benachbarten Verwaltungszonen Castilla y León und Asturien
gibt es weitere für Tagesausflüge erreichbare Domänen.

Die Hälfte der Abfahrten sind der Kategorie leicht zugeordnet. 40 Prozent sind mittelschwer und zwölf Prozent anspruchsvoll. Auch eine drei Kilometer lange Skilanglaufstrecke gibt es.

Eine Tageskarte in der Hauptsaison kostet 34 Euro für Erwachsene und 22 für Kinder, was vergleichsweise günstig und für diese Skigebietsgröße angemessen ist. Direkt an den Liften gibt es ein Hotel, weitere Unterkünfte sind im Ort Brañavieja zu finden. Weitere Infos unter altocampoo.com.

Skigebiet Formigal in Arágon

137 Pistenkilometer, 21 Lifte, 1500 bis 2250
Meter über dem Meeresspiegel. Das Skigebiet Formigal liegt in der Provinz Huesca in der Autonomen Gemeinschaft Arágon, die an Frankreich und damit an die Pyrenäen grenzt.

Das Skigebiet Alto Campoo befindet sich in Kantabrien im Nordwesten Spaniens.
Das Skigebiet Alto Campoo befindet sich in Kantabrien im Nordwesten Spaniens.

Den Angaben des Branchenportals Skiresort.de zufolge gehört Formigal zu den „modernsten und besten” Gebieten in Spanien und der Pyrenäen.

Was die Pistenkilometer angeht, rangiert die Domäne auf Platz drei des Landes. Gut die Hälfte der Abfahrten sind mit „Rot“, sprich mittelschwer, gekennzeichnet. 34 Prozent sind leicht, 15 schwierig. Eine Tageskarte kostet am Kassenhäuschen 51 Euro für Erwachsene und 41 für Kinder. Vorab-Käufe im Internet sind günstiger. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Zaragoza, von wo aus es knapp zwei Autostunden bis zu den Liften sind.

Das Skigebiet Formigal ist weitläufig. Es erstreckt sich über vier Täler. Neben Formigal ist der Ort Panticosa eine weitere Basis für die Domäne. Die Siedlungen werden durch einen Bus verbunden und in beiden gibt es Unterkünfte. Ein Hingucker in dem Skigebiet ist der Matterhorn-ähnliche Berg Anayet mit 2600 Meter Höhe. Weitere Infos unter formigal-panticosa.com.

Hinweis: Wer eine Reise in ein Skigebiet bucht, sollte vorher die Schneehöhen und Schneequalität kontrollieren. Davon hängt ab, wie viele der verfügbaren Pistenkilometer befahrbar sind. Auf den Homepages der Skigebiete gibt es verlässliche Informationen sowie Webcam-Bilder. Auf den Balearen und Kanaren gibt es keine Skigebiete.