Gilt als erfolgreichster Steh-Bahn-Fahrer aller Zeiten: Guillem Timoner. | Gary Timoner

Mallorca hat im Laufe der vergangenen Jahrzehnte etliche Sport-Cracks in diversen Sparten hervorgebracht. Der Älteste von ihnen feierte am vergangenen 24. März seinen 96. Geburtstag im Kreise der Familie sowie zahlreicher Freunde: Guillem Timoner gilt als lebende Legende im Fahrradsport der Insel. Der Mallorquiner krönte sich in den 1950er und 60er Jahren gleich sechsmal zum sogenannten „Steher”-Weltmeister und gilt damit als erfolgreichster Sportler aller Zeiten in dieser Disziplin. Bei Steher-Rennen fahren die Radler auf einer Rundbahn hinter einem Motorrad, das als Tempomacher dient.

Seinen ersten WM-Titel feierte Timoner im Jahr 1955 in Mailand, er ging damit als erster spanischer Rad-Weltmeister überhaupt in die Geschichte ein. 1959 (Amsterdam), 1960 (Leipzig), 1962 (Mailand), 1964 (Paris) und 1965 (San Sebastián) wurde er erneut Weltmeister.

In verschiedenen Radsport-Disziplinen holte der Mallorquiner zudem Dutzende weitere spanische Meistertitel.

Auch in der deutschen Radsportszene ist der Name Timoner keinesfalls unbekannt. So kam es in der Vergangenheit immer mal wieder vor, dass sich der eine oder andere Radtourist in Felanitx zum Haus des Mallorquiners durchfragte, um die Legende persönlich kennenzulernen. Timoner hat damit auch heute noch kein Problem.