Auch in ihrem zweiten Heimspiel der diesjährigen Saison haben die Inselkicker von Real Mallorca keinen Sieg einfahren können. An einem schwül-heißen Samstagnachmittag vor 13.390 Zuschauern im Son Moix Stadion gelang den Mannen von Trainer Javier Aguirre lediglich ein 1:1 gegen die Gäste vom FC Girona von der spanischen Ostküste.

Der vierte Spieltag der Saison zog sich in der ersten Halbzeit ohne nennenswerte Vorkommnisse durch die Hitze, in der zweiten Halbzeit wurde es kämpferischer. Wenn auch zunächst ohne Erfolg. Bis Mallorca-Coach Aguirre den Inselstürmer Abdón Prats aus Artà in der 72. Minute von der Sitzbank holte und gegen Dani Rodríguez einwechselte. Das brachte so viel Dynamik ins Spiel, dass in der 86. Minute der Koreaner Kang In Lee seinem Kameraden Antonio Raíllo einen perfekten Eckball präsentieren konnte. Raíllo fing das Leder mit der Brust ab, löste sich von der Abwehr und beförderte den Ball mit dem linken Fuß ins Tor.

Es stand somit 1:0 und vier Minuten vor 90. Girona-Mittelfeldspieler Samu Saiz legt für Sturmmann Manu Vallejo vor. Der neue Real-Verteidiger José Copete geht diesen von hinten an. Foul und Elfmeter. Das Tor erzielt Samu Saiz in der 91. Minute. Ausgleich.

Noch in der 94. Minute ergibt sich für Mallorca eine weitere Chance nach einem Eckstoß: Die Inselkicker erbeuten den Ball und Abdón schießt auf das Tor – knapp vorbei. Für mehr war keine Zeit. In Son Moix wehrt sich der Sieg weiterhin dagegen, errungen zu werden.

Ähnliche Nachrichten

Einmal Erfolg (gegen Rayo Vallecano), zweimal unentschieden (gegen Girona und Bilbao) und eine Niederlage (im Heimspiel gegen Betis), das ist die bisherige Bilanz der Inselkicker.