Viel Bewegung in der Hotellerie

Investoren aus Russland, Deutschland, Nordeuropa und Spanien aktiv wie

| Kommentieren
Das Hotel Alexandra, eines der ältesten in Can Pastilla, hat den Besitzer gewechselt.

Das Hotel Alexandra, eines der ältesten in Can Pastilla, hat den Besitzer gewechselt.

Foto: Foto: Pere Bota

An der Playa de Palma wechseln derzeit eine Reihe Hotels die Eigentümer. Parallel dazu werden die Immobilien renoviert. Die neuen Eigentümer streben eine Aufwertung der Hotelkategorie von drei auf vier Sterne an. Nach Angaben der lokalen Hotelverbände handelt es sich um einen Winter mit Bau- und Renovierungstätigkeit wie seit Langem nicht mehr. Damit nicht genug, seien für den Winter 2013/14 noch mehr Bauaufträge vorhersehbar.

Der Grund: Deutsche, russische und skandinavische Investoren, unter ihnen Reiseveranstalter wie Rewe, TUI oder Alltours, seien dabei, Althotels zu pachten oder zu kaufen und zu modernisieren, um sie künftig exklusiv und in Eigenregie zu betreiben. Daneben seien auch spanische und mallorquinische Investoren aktiv.

Konkret: Das Hotel Alexandra in Can Pastilla wurde von Skandinaviern erworben. Das Hotel Orleans, ebenfalls Can Pastilla, gehört nun der mallorquinischen Kette JS Hoteles. In Santa Ponça kaufte die Kette Fergus Hotels das Hotel Jardín de Playa. Sie kooperiert mit dem russischen Reiseveranstalter Natalie Tours.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.