Standing Ovations für "den Botschafter der Balearen"

Air-Berlin-Direktor für Spanien, Álvaro Middelmann, verabschiedet

Vertriebsvorstand Paul Gregorowitsch überreicht Middelmann ein Abschiedsgeschenk, ein Bild, das ihn als Stierkämpfer darstellt.

Vertriebsvorstand Paul Gregorowitsch überreicht Álvaro Middelmann ein Abschiedsgeschenk, ein Bild, das ihn als Stierkämpfer darstellt.

Foto: Foto: Jaume Morey

Álvaro Middelmann, mehr als 20 Jahre Air-Berlin-Direktor für Spanien und Portugal, ist am Donnerstagabend in einer emotionalen Feierstunde offiziell aus seinem Amt verabschiedet worden. Anwesend waren bei der Zusammenkunft im Real Club Náutico Spitzenvertreter der Politik und Tourismusbranche, die ihn zum Abschluss mit Standing Ovations würdigten.

Aus Deutschland waren der frühere Air-Berlin-Vorstand Joachim Hunold sowie Vetriebsvorstand Paul Gregorowitsch angereist. Erschienen waren auch der balearische Ministerpräsident José Ramón Bauzá, Tourismusminister Carlos Delgado und Palmas Bürgermeister Mateu Isern.

"Ich bin überwältigt und sage danke", so Middelmann, der sichtlich mit den Tränen der Rührung zu kämpfen hatte. Regierungschef Bauzá nannte Middelmann "den Botschafter für die Interessen der Balearen in der ganzen Welt".

Laudatoren erinnerten an die Verdienste des Vollblut-Touristikers, der unter anderem 1997 den Grundstein für das Air-Berlin-Drehkreuz am Flughafen Palma gelegt hatte und die Airline 2003 zum Marktführer am Airport hatte aufsteigen lassen.

Middelmann wird weiterhin als Berater des Vorstandes der Air Berlin tätig sein und seine Erfahrungen auch der balearischen Tourismusbranche zur Verfügung stellen. Ehrenamtlich bleibt der Spanier mit österreichischen Wurzeln, der auch dem mallorquinischen Fremdenverkehrsverband Foment del Turisme als Präsident vorgestanden hatte, der Handelskammer von Mallorca verbunden. (as) 

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Werner Greb / Vor über 8 Jahren

Mallorca hat Achim Hunold und Alvaro Middelmann viel zu Verdanken. In 20 Jahren wurden Flughäfen in Deutschland/Europa von Air Berlin aktiviert, die bis dahin kaum jemand kannte. Eine tolle Leistung. Wünsche BEIDEN einen geruhsamen "Unruhestand". Werner Greb / Santa Ponca

Normal Urlauber / Vor über 8 Jahren

Auch nach mehr als zwanzig Jahren, die dieser sympathische und eitle Manager (weder in MM noch beim googeln habe ich seine Altersangabe gefunden) für Air Berlin tätig war, weiss ich noch nicht, wo seine Verdienste um die deutschen Mallorca- Urlauber sind. Nach meiner Beobachtung hat AB durch dubiose Wettbewerbsvorteile andere Airlines "klein" gemacht und sich von einer angeblichen Billig-Airline zu einem teuren quasi Monopolisten entwickelt.