Pachà kehrt nach Palma zurück

Diskothek zieht ins "Abraxas" am Paseo Marítimo

Die aus Ibiza bekannte Diskothek kehrt nach Palma zurück.

Die aus Ibiza bekannte Diskothek kehrt nach Palma zurück.

Der mallorquinische Freizeitkonzern Cursach holt die bekannte Diskotheken-Marke Pachà zurück nach Palma. Nach einem am Donnerstag unterzeichneten Vertrag übernimmt das Pachà das aktuelle Geschäftslokal des Nachtclubs "Abraxas" am Passeig Marítim in Hafennähe.

Damit kehrt das Pachà in die Räumlichkeiten zurück, die es schon vor 2010 genutzt hatte. Der spätere Standort in Palmanova habe nicht genügend Publikum angezogen, hieß es. Der Vertrag für die neue Location an Palmas nächtlicher Ausgehmeile gilt für fünf Jahre und kann danach verlängert werden.

Der Direktor der Cursach-Gruppe, Bartomeu Sbert, betonte, dass die Wiedereröffnung der Diskothek für Palma in vielerlei Hinsicht gewinnbringend sein werde. Sbert glaubt, dass der Nachtclub größere Anreize für Touristen schaffe und das Nachtleben somit auch in den Wintermonaten für Urlauber attraktiver mache.

Die erste Pachà-Filiale öffnete 1967 in dem Badeort Sitges, nahe Barcelona. Seit der Standorteröffnung in Ibiza im Jahr 1973 hat Pachà als Markenname etabliert. Das Unternehmen expandierte international, heute gibt es unter anderem in Deutschland, England und in den USA Pachà-Diskotheken. (kp)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.