Gepäckwagen kosten künftig einen Euro

Flughafenbetreiber beschließt Gebühr

Acht Millionen Euro will Aena mit der Gebühr jährlich einnehmen.

Acht Millionen Euro will Aena mit der Gebühr jährlich einnehmen.

Foto: Foto: Alejandro Sepúlveda

Die Nutzung der Gepäckwagen am Flughafen Son Sant Joan in Palma wird in Zukunft kostenpflichtig sein. Wer seinen Koffer nach der Ankunft auf Mallorca oder vor dem Abflug nicht tragen will, muss dann einen Euro zahlen. Ab wann genau die Maßnahme greifen wird, ist allerdings noch unklar.

Medienberichten zufolge hat die spanische Flughafen-Betreibergesellschaft Aena die Gepäckwagengebühr jetzt endgültig beschlossen. Sie soll außer in Palma auch an den Flughäfen in Madrid, Barcelona, Málaga, Gran Canaria, Alicante und Teneriffa-Süd gelten.

Offenbar hat die Installation der notwendigen Vorrichtungen in Madrid bereits begonnen. Einem Bericht der Tageszeitung "El País" zufolge sollen alle genannten Flughäfen noch vor Beginn der Sommersaison umgerüstet sein.

Aena will rund acht Millionen Euro jährlich durch die Neuerung einnehmen. Kostenlose Gepäckwagen sollen weiterhin im nicht-öffentlichen Bereich der Flughäfen zur Verfügung stehen, also hinter der Sicherheitsschleuse und bis zur Gepäckausgabe. (jm)

Mitmachen

Was halten Sie von der Gebühr für Gepäckwagen am Airport?

La votación para esa encuesta está cerrada.

  • Ist doch normal, dass für den Service etwas verlangt wird: 36.61%
  • Auf einen Euro kommt es mir nicht an: 8.26%
  • Das ist Abzocke. Ich bin dagegen: 55.13%

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Klaus / Vor über 8 Jahren

Ich stimme Herbie voll und ganz zu. In Deutschland wird ohne Murren gezahlt auch wenn es das Doppelte oder mehr ist, hier wird aber sofort gemeckert und von Abzockerei usw. geredet, obwohl hier immer noch einiges günstiger als in Good Old Germany ist. Oder wo kann man bei uns am Flughafen für solche Kurse parken: Gebühren für das Kurzzeitparken: 0,85 €/erste Stunde, 0,65 €/weitere Stunde. Auch hier habe ich schon viele Leute meckern hören, als man die Pargebühren moderat angehoben hat und die erste Stunde nicht mehr kostenlos ist. Warum immer nur meckern, und nicht einfach mal etwas hinnehmen, was es bei uns schon jahrelang gibt und hier neu eingeführt wird. Was hat man vor Jahrem für Aufstände gemacht als der Umwelt-Euro eingeführt wurde. Bei uns zahlt man an den Küsten anstandslos die Kurtaxe. Wir sollten immer Bedenken wir sind im Urlaub hier zu Gast, und sollten uns dann meiner Meinung auch so benehmen, wie wir es uns von unseren Gästen erhoffen oder sogar verlangen.

Micha / Vor über 8 Jahren

Da stehen endlich nicht mehr die ganzen gepächwagen wahllos über den ganzen Flughafen vestreut im Weg herum.Ist in Hannover schon längst eingeführt und klappt prima

Herbie / Vor über 8 Jahren

Es wird keiner gezwungen einen Gepäckwagen zu nehmen. Und Spanien ist nicht das einzige Land, die für die Benutzung Geld nehmen. Ist sogar noch günstig(sollte ich lieber nicht schreiben, sonst werden es noch 2,--) gegenüber manch anderen Staat. Vielleicht schon mal 1 oder 2 Euro an die Seite legen, damit die Urlaubskasse nicht zu sehr beansprucht wird :-)

ServiceWeltmeister / Vor über 8 Jahren

Na wie oft soll denn ein Fluggast noch für Servicepauschalen etc. zahlen. Eine Flughafengebühr etc. gibts auch schon - natürlich ist es "nur" ein Euro aber ein Baustein mehr in Sachen zusätzlicher Kosten. Es gibt ja weiter Pläne für Zusatzkosten : Mietwagengebühren z.B. - einfach mal ordentlich wirtschaften und schon gehts.