Frühjahrskur für Playa de Palma

Rathaus investiert in Bäume, Beleuchtung, Bürgersteige

Die Playa de Palma: Mallorcas Tourismusmeile Nummer eins.

Die Playa de Palma: Mallorcas Tourismusmeile Nummer eins.

Foto: Foto: Pilar Pellicer

Auch in Zeiter leerer öffentlicher Kassen investiert das Rathaus in Ausbesserungsarbeiten an der Playa de Palma, um die Touristenmeile Nummer eins auf Mallorca für die kommende Saison „im bestmöglichen Zustand“ zu präsentieren. Das sagte der Dezernet für Infrastrukturen, Sebastià Sansó vor den Medien mit Blick auf die vergangenen zwölf Monate.

So gab die Stadtverwaltung insgesamt 1,27 Millionen Euro aus für bessere Bürgersteige und Straßenbeleuchtung sowie zur Pflege von Grünanlagen. Insgesamt listet die Bilanz 5007 Einzelaktionen auf. Rund 526.000 Euro kosteten Ausbau und Instandhaltung der Beleuchtungsanlagen, etwa an der Meerespromenade der Playa, im Bereich Es Carnatxe und in Portitxol.

Die Behandlung der Straßenbäume und Parks schlug mit 292.000 Euro zu Buche. Die Mitarbeiter des städtischen Grünamtes behandelten 2261 Bäume gegen Schädlinge, davon 835 Palmen gegen den berüchtigten Palmrüssler, der die Bäume, wenn nicht bekämpft, absterben lässt.

An 147 Stellen wurden Schlaglöcher im Straßenbelag gestopft. Gesamtkosten 457.273,12 Euro. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

T. Werdermann / Vor über 7 Jahren

Bei 147 für 457.000 € macht das 3000 € pro Schlagloch, habe zwar keine genaue Ahnung von Straßenarbeiten, aber halte ich für viel zu teuer, wo da wieder das Geld hin ging?

Helmut Niklowitz / Vor über 7 Jahren

Um die Playa zu verschönern braucht man nur die fliegenden Händler zu entfernen. Wenn man auf Mallorca nicht in der Lage ist die Verkäufer von illegalen Waren zu verbieten,wie soll man dann wichtige Probleme in den Griff bekommen?