Bad Bank verkauft 19 luxuriöse Insel-Immobilien

Preise beginnen bei 500.000 Euro und gehen in die Millionen

Die Fina Son Macià Negre bei Marratxí.

Die Fina Son Macià Negre bei Marratxí. Foto: Sareb

Spaniens sogenannte Bad Bank (Sareb), die die Aktiva des restrukturierten Finanzsektors verwaltet, vertreibt in einem Katalog die exklusivsten Immobilien aus den Übernahmen. Von den 35 Anwesen befinden sich allein 19 auf Mallorca. Die Sareb wurde geschaffen, um Banken wie etwa Sa Nostra die überschuldeten Objekte auszugliedern.

Der Katalog des "Proyecto Paramount" genannten Portfolios umfasst nach Sareb-Angaben eine "erlesene Auswahl von exklusiven Immobilien in erstklassigen Tourismusgebieten und Innenstädten". Den Link zum Katalog finden Sie hier.

Angeboten wird auf Mallorca unter anderem die Finca Son Macià Negre bei Marratxí. Sie umfasst 476.000 Quadratmeter Land sowie ein historisches Herrenhaus von 3739 Quadratmetern Nutzfläche. Der Preis wird mit 2,9 Millionen Euro angegeben.

Bei Port de Pollença wird für rund drei Millionen Euro ein Chalet in der Urbanisation Es Boquer präsentiert. In Palma steht ein in Wohnungen aufgeteilter Altstadtpalast in der Gasse Sant Gaietà für 2,8 Millionen Euro zum Verkauf.

Weitere Immobilien befinden sich in Cala Vinyes, Cala Fornells, Son Vida, Sencelles, Cala Llamp, Alcúdia, Cala Ratjada und Artà. Es handelt sich um Anwesen auf dem Land, meist in exponierter Höhenlage, oder an der Küste mit freiem Meerblick. Die übrigen Objekte auf dem Festland beinhalten neben Ferienwohnungen auch Anwesen in Madrid oder restaurierte Burgen.

Die Sareb wurde 2012 als private Gesellschaft gegründet (Sociedad de Gestión de Activos de la Restructuración Bancaria). Dort brachten die in die Finanzkrise geratenen Geldinstitute insgesamt 197.474 Aktiva ein, zumeist Immobilien, deren Hypothekenkredite nicht mehr bedient werden konnten. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Nadine / Vor über 5 Jahren

Ja den Katalog auf deutsch finde ich auch gut.

Karl Gockeln / Vor über 5 Jahren

Können Sie den versteigerungskatalog nicht auch auf deutsch veröffentlichen? Danke