Zwölf Millionen Euro für 13 Tourismus-Projekte

Geld für verkehrsberuhigte Straßen in Magaluf und Pollença, Sportplätze, Grünzonen

Von Es Calonge nach Cala d'Or soll ein Radweg gebaut werden.

Von Es Calonge nach Cala d'Or soll ein Radweg gebaut werden.

Von Es Calonge nach Cala d'Or soll ein Radweg gebaut werden.In Colònia de Sant Jordi wird ein Sportgelände samt Fußballplatz mit Kunstrasen, Tennis- und Padelplätzen entstehen.Die Avinguda Magaluf in Magaluf (rote Markierung) soll verkehrsberuhigt werden.Geplant ist auch der Abriss der Hotelruine Rocamar in Port de Sóller.

Das balearische Tourismusministerium hat 12,4 Millionen Euro für 13 Sanierungsprojekte auf Mallorca zur Verfügung gestellt. Die Vorhaben sollen bis Anfang 2015 verwirklicht werden und betreffen vor allem touristische Zentren auf der Insel. So ist etwa geplant, die erste Meereslinie in Port de Pollença zu verkehrsberuhigen. Ferner geht es um Radwege, Sportplätze, Grünzonen.

Nach einem Bericht der spanischen Tageszeitung "Ultima Hora" finanziert das Ministerium insbesondere dort Projekte, wo Privatunternehmen ihrerseits Geld in die Modernisierung ihrer Niederlassungen, sprich Hotels, investierten. Die Vorhaben der Regierung betreffen den öffentlichen Raum im Umfeld der Übernachtungsbetriebe.

Das gilt vor allem für Magaluf, wo der mallorquinischen Konzern Meliá Hotels International Teile seiner Niederlassungen bereits saniert hat. Dort soll, wie seit längerem verkündet, die Straße Avinguda Magaluf in zweiter Meereslinie ebenfalls verkehrsberuhigt werden. Geplant sind neue Versorgungsleitungen im Untergrund, ein neuer Belag, neue Straßenbeleuchtung, städtisches Mobiliar und Grünzonen samt Pergolas. (as)

Die Projekte im Einzelnen:

Ein Sportgelände samt Fußballplatz mit Kunstrasen, Tennis und Padelplätzen in Colònia de Sant Jordi (1,8 Millionen Euro).

Verkehrsberuhigung der Avinguda Magaluf in Magaluf  (1,46 Millionen Euro).

Verkehrsberuhigung der ersten Meereslinie in Port de Pollença (1,4 Millionen Euro).

Sportzentrum in Cala Millor (1,2 Millionen Euro).

Radweg an der Bucht von Alcúdia (rund eine Millionen Euro).

Abriss der Hotelruine Rocamar in Port de Sóller (rund eine Millionen Euro).

Ausbesserungsarbeiten an der Promenade der Playa de Palma (rund eine Millionen Euro).

Bessere Strandzugänge in Calamajor (rund eine Millionen Euro).

Umgestaltung der Straße Carrer Eucaliptus in Peguera (0,86 Millionen Euro).

Allgemeine Ausbesserungen im Radwegenetz von Mallorca (600.000 Euro).

Bau eines Radweg von Es Calonge nach Cala d'Or (rund 565.000 Euro).

Infozentrum für die archäologische Stätte Puig de Sa Morisca bei Calvià (227.000 Euro).

Sanierung der Regenwasserkanalisation an der Avinguda Primavera in Colònia de Sant Jordi (rund 90.000 Euro).

Erschließung der Straße Llampuga in Portocolom (rund 87.000 Euro).

Sanierung der öffentlichen Toiletten in Santa Ponça (20.000 Euro).

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.