Weiße Traubensorte an einem Weinstock auf Mallorca. | Foto: Ultima Hora

Auf Mallorca haben die Winzer im vergangenen Jahr 51.681 Hektoliter Wein produziert. Das sind 5,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Zugelegt hat insbesondere die Produktion von Rosé-Weinen. Sie stieg um 28,9 Prozent auf 9536 Hektoliter. Bei den Weißweinen, 16.294 Hektoliter, betrug der Zuwachs 23,5 Prozent. Die Winzer folgten damit der Nachfrage der Verbraucher.

Die Rotweine, die nach wie vor den Hauptanteil der Produktion darstellen, legten um 8,3 Prozent auf 25.849 Hektoliter zu, teilte das balearische Agrarministerium am Mittwoch mit. Insgesamt wurde 2013 mit 7975 Tonnen Trauben der zweithöchste Leseertrag der vergangenen zehn Jahre eingefahren. Nur 2010 fiel die Ernte mit 8338 Tonnen Trauben noch höher aus.

Das Weinlese des vergangenen Jahres verlief stellenweise höchst unregelmäßig. Sie verzögerte sich aufgrund der Regenfälle vom September und zog sich zum Teil bis Ende Oktober hin. Die Traubenqualität hingegen zeigte sich von besonderer Güte, da die klimatischen Bedingungen 2013 bestens geeignet waren für das Wachstum der Rebstöcke und ihrer Früchte.

Auf Mallorca sind bei den Behörden insgesamt 1374 Hektar Rebland registriert; 7,7 Prozent mehr als im Jahr 2012.  

 

Ähnliche Nachrichten