Kongress-Gerüst in gutem Zustand

Nach zwei Jahren Baustopp können die Arbeiten am Tagungszentrum weitergehen

Das Stahlgerippe ist in Ordnung: Es kann weitergebaut werden.

Das Stahlgerippe ist in Ordnung: Es kann weitergebaut werden.

Foto: Foto: Teresa Ayuga

Nachdem Balearenpräsident José Ramón Bauzá am vergangenen Freitag den Weiterbau des Kongresspalastes an Palmas Hafenpromenade angekündigt hatet, haben Arbeiter des Bauunternehmens Acciona nun den Zustand des Rohbaus unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist positiv, die Bauarbeiten können wieder aufgenommen werden.

"Wir haben keine gravierenden Mängel festgestellt", sagte der Vorsitzende der Bauträgergesellschaft, Andreu Garau. Zwei Jahre war das Stahlgerippe am Stadteingang von Palma Wind und Wetter ausgesetzt gewesen, während sich auf der Baustelle kein Schlag tat.

Jetzt, wo die Balearen-Regierung 36 Millionen Euro zum Weiterbau bereitstellt, müssen letzte Vorbereitungen getroffen werden: Kleine Mängel, die vor allem auf Rost zurückzuführen sind, werden ausgebessert, bevor gut 250 Arbeiter das Bauvorhaben fertigstellen sollen. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.