Hotel mit Tankstelle für Elektroautos

Weitere Projekte dieser Art in der Pipeline

Präsentation der Aufladestation für Elektrofahrzeuge im Magic-Hotel Alcúdia.

Präsentation der Aufladestation für Elektrofahrzeuge im Magic-Hotel Alcúdia (v.l.): Hoteldirektor Guillermo Cantarellas, Tourismusminister Jaime Martínez, Hoteliers-Vize-Präsidentin Inmaculada Benito, Elektro-Unternehmer Fernando Sampol und Eigentümer des Hotels Sea Club Alcúdia, Pablo Riera-Marsá. Foto: Fehm

Im einem sanierten Hotel in Alcúdia im Norden von Mallorca ist am Montag auch eine Aufladestation für Elektrofahrzeuge präsentiert worden. Weitere Projekte dieser Art werden im kommenden Winter auch in anderen Hotels der Insel verwirklicht werden, teilte Mallorcas Hoteliersverband Fehm mit.

Die Zusammenarbeit mit dem mallorquinischen Energieversorger und Elektro-Dienstleister Sampol Ingeniería y Obras S.A. war bereits im Vorjahr bekannt gegeben worden. Demnach wird Sampol in jedem Hotel eine Tankstelle für E-Mobile gratis installieren, wenn das Unternehmen auch mit der (Teil-)Sanierung des Übernachtungsbetriebes beauftragt wird.

Bei dem Haus der Kette Magic Hotels handelt es sich konkret um das Trend Hotel Alcúdia (das frühere Hotel Waikiki). Es wurde integral modernisiert, in einem zusätzlichen Anbau entstanden unter anderem ein Hallenbad und Bereiche für Wellness-Anwendungen. Möglich wurde die Erweiterung des Gebäudes durch das 2012 verabschiedete Tourismusgesetz. Die Kategorie des Hotels erhöhte sich durch die Modernisierung von drei auf vier Sterne.

Schon jetzt steht fest, dass Sampol auch im Hotel Sea Club in Alcúdia eine Aufladestation für Elektrofahrtzeuge installieren wird. Die Vize-Präsidentin des Hoteliersverbandes Fehm, Inmaculada Benito, wagte die Prognose, dass im kommenden Winter weit mehr Renovierungsprojekte erfolgen werden als im vergangenen Winter. Die Balearen-Regierung setzt auf Mallorca auf die Förderung von Elektrofahrzeugen. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.