Lizenz für Casino in Palma erneut verweigert

Stadt lehnt neuen Umbauplan ab, Bingo-Salon beim Olivar-Markt bleibt vorerst leer

Steht weiterhin leer: Das ehemalige Bingo Teatro Balear an Palmas Stadtmarkt Olivar.

Steht weiterhin leer: Das ehemalige Bingo Teatro Balear an Palmas Stadtmarkt Olivar.

Foto: Foto: Ultima Hora

Die Zulassung für Palmas zweites Kasino wird immer mehr zur Posse. Zwar hat der Besitzer des ehemaligen Bingo-Salons Teatro Balear beim dem Olivar-Markt die Ausschreibung für die neue Kasino-Lizenz gewonnen. Doch seit Monaten scheitert er mit seinen Umbauplänen. Auch die jüngste Version wurde nun von der Stadt wieder abgelehnt.

Das angestrebte "Gran Casino Balear" bleibt damit weiter in der Planungsphase stecken. Knackpunkt sind die Auflagen für die Umwandlung des historischen Gebäudes. Es handle sich nicht um politische Gründe, betont Baustadtrat Jesús Valls. Vielmehr liege es daran, dass die Fläche des Kasinos mehr als 300 Quadratmeter betrage, keine Parkplätze vorhanden seien und das künftige Kasino von Wohngebäuden umgeben sei. Die Stadt könne bei der Vergabe der Genehmigung keine Ausnahme machen.

Nach Aussage von Valls gehen die Pläne nicht konform mit den Auflagen für Bauten im historischen Zentrum. Offenbar sind diese Punkte beim Vergabeverfahren nicht geprüft wurden. Die Besitzer des ehemaligen Bingos setzten sich mit ihrer Bewerbung gegen zwei Kontrahenten durch, die jeweils an der Playa de Palma und im Schloss von Bendinat ein Kasino errichten wollten. (zap)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.