Palma fördert Wintertourismus

Neuartige Zusammenarbeit zwischen Rathaus und Unternehmen

Wintertourismus in Palma: Im Februar 2012 besuchte sogar ein Schneefall die Mallorca-Metropole – für wenige Stunden.

Wintertourismus in Palma: Im Februar 2012 besuchte sogar ein Schneefall die Mallorca-Metropole – für wenige Stunden.

Foto: Foto: Jaume Morey

Die Stadt Palma erwartet in diesem Winter rund 50.000 zusätzliche Urlauber. Das sagte der Direktor der Tourismusstiftung Palma de Mallorca 365, die die Balearen-Metropole als Reiseziel vermarktet. Allein Air Berlin stocke die Zahl der Sitzplätze von Dezember bis Ende März um 20.000 Plätze auf. Hinzu kommen erstmals 8000 Plätze der schwedischen Airline SAS sowie weitere Angebote von spanischen Fluggesellschaften.

Möglich sei die angestrebte Intensivierung des Wintergeschäfts dank einer neuartigen Zusammenarbeit zwischen dem Rathaus Palma, der Fluggesellschaft Air Berlin, dem Hotelverband Palma-Stadt und dem Verband der touristischen Freizeit-Attraktionen. Alle Beteiligten haben eine konkrete Kooperation vereinbart, die zu touristischen Pauschalreisen zusammengefasst wird. Möglich seien dadurch Angebote ab 199 Euro, die unter anderem Flug und zwei Übernachtungen beinhalten.

Während Air Berlin demnach zusätzliche Flugsitze aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bereitstellt, bieten die kooperierenden Hotels Preisnachlässe bis 18 Prozent sowie die Freizeitunternehmen ihrerseits Nachlässe bis 30 Prozent an. Die Stadt Palma steuert ihre städtische Rabattkarte "Palma-Pass" bei, die an die ersten 1000 Gäste gratis abgegeben wird.

"Jeder Wintergast, der nach Palma kommt, ist ein Gewinn für die Stadt", sagte Tourismus-Dezernent Álvaro Gijón am Montag vor der Presse. (as)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.