Ballermann 8 im neuen Look

| Platja de Palma, Mallorca |
Halbschatten in der "Farbe des Sandes". Der neugestaltete Strandkiosk "Balneario 8" nahm am vergangenen Samstag den Betrieb auf.

Halbschatten in der "Farbe des Sandes". Der neugestaltete Strandkiosk "Balneario 8" nahm am vergangenen Samstag den Betrieb auf.

Halbschatten in der "Farbe des Sandes". Der neugestaltete Strandkiosk "Balneario 8" nahm am vergangenen Samstag den Betrieb auf.Auch das Logo des "Ballermann 8" ist neu.Der "Balenario 8" im neuen Look.Der "Balenario 8" im neuen Look.Der Strand vor dem Kiosk mit neuen Schirmen und Liegen in Weiß.Neben Weiß dominieren im Innern des Strandkiosk Holztöne.
Die Preise für das Strandangebot vor dem Ballermann 8.

Nach dem Umbau des Strandkiosks "Balneario 4" an der Playa de Palma hat die Betreibergesellschaft Mar de Mallorca nun auch den "Balneario 8" aufgehübscht. Während der "Vierer" wie eine Strandbude im Surfer-Look à la Kalifornien gehalten ist, wartet der "Achter" eher mit karibischem Flair auf. Strahlendes Weiß ist der vorherrschende Farbton, selbst die Kellnerinnen flanieren in weißer Dienstuniform zwischen den Tischen. "Wir haben hier ganz auf die Farbe des Sandes gesetzt", sagte ein Sprecher der Betreibergesellschaft.

Die Renovierung galt nicht nur der Strandbude, die auch neue Tische, Stühle und gepolsterte Sitzbände in warmen Holztönen erhalten ist. Auch die herkömmlichen Schirme und Liegen vor der Strandbar wurden durch edleres Strandmobiliar in Weiß ersetzt.

Die Preise haben sich der Infotafel fast verdreifacht. Zwei Liegen und ein Schirm kosten nun 44,85 Euro, für den alte Standard wenige Schritte neben sind es lediglich 15,95 Euro.

Dennoch sitzt es sich nett im neuen "Achter". Adrett aufgemachte Baguette-Brote kosten zwischen fünf und sieben Euro.

Die Betreibergesellschaft Mar de Mallorca hat seit zwei Jahren Pläne, etwa diee Hälfte der 15 Strandkioske an der Playa de Palma zu modernisieren. Mit dem "Vierer" und dem "Achter" ist der Anfang gemacht. Für diesen Sommer stehen vorerst keine weiteren Umbauprojekte an.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Eva / Vor über 3 Jahren

Besucht Ballermann 08 auf keinen Fall. Wir waren heute einige Male dort und haben mehrere Liter Sangria getrunken. Beim letzten Besuch haben wir unsere Hotelkarte am Tisch vergessen. Kurze Zeit später wollten wir dort deswegen nachfragen und wurden auf Deutsch mit "wie können wir helfen" begrüßt. Nach Erklärung der Sachlage und dass wir gerne kurz im Tagesmüll deswegen nachsehen möchten wurden wir auf Spanisch zugetextet. Als wir sagten dass wir kein Spanisch sprechen kam nur selbst Schuld und da kann man dann wohl nichts machen.... Dann kam mehrmals das Wort Polizei als wir wiederholten im Müll nachsehen zu wollen. dieses Lokal hat definitiv etwas zu verbergen andernfalls verstehe ich dieses unfreundliche Verhalten nicht!! Tipp von meiner Seite: lasst euer Geld in einem anderen der zahlreichen schönen lokale am ballermann liegen in denen ihr nicht wie Idioten behandelt werdet!!!

Sibel Durand aus Hamburgo / Vor über 5 Jahren

Das sind 627,90 € in 14 Tagen !!!! Vollklatsche für den Ballermann Strand !!!!! Für das Geld Miete ich ein Auto u kann die ganze Insel abfahren von Strand zu Strand usw....

Paul / Vor über 5 Jahren

Neue Farbe mehr nicht!!! Lächerlich!!!

christian Brand / Vor über 5 Jahren

Sehr schön gemacht, wirklich. Aber ich wollte es nicht glauben. € 44,85 für einen Schirm und 2 Liegen ??? Wer bezahlt den das bitte? Ich glaube nicht, dass dies gute Werbung ist.???????????? Na bei 14 Tagen Urlaub ........., Nee das kann doch nicht wahr sein oder