Studie: Mallorca-Touristen unzufriedener

Mallorca |
Laut und dreckig wie hier in Magaluf: Das stört Mallorca-Touristen angeblich am meisten.

Laut und dreckig wie hier in Magaluf: Das stört Mallorca-Touristen angeblich am meisten.

Foto: Foto: Michels

Das private Sozialforschungsinstituit Gadeso mit Sitz auf Mallorca hat Touristen nach ihrer Zufriedenheit mit ihrem Urlaub auf der Insel gefragt und sinkende Werte festgestellt. Seit 2003 ist der Zufriedenheitsindex von 4,9 auf 4,6 gesunken, bei insgesamt zehn möglichen Punkten.

Für die Studie wurden 400 Urlauber befragt. Es gibt Fachleute, die halten die Anzahl der Befragten für niedrig.

Besonders schlecht nahmen die Touristen die Sauberkeit (von 3,9 auf 3,2 gesunken) sowie den Lärmpegel (4,2 auf 3,8) auf der Insel wahr. Auch das Kulturangebot (von 4,3 auf 3,7 gesunken) schnitt nicht gut ab. Den schlechtesten Wert erhielt das Preis-Leistungs-Verhältnis für Gastronomie und Freizeitangebote mit lediglich 2,9 von 10 möglichen Punkten.

Relativ zufrieden waren die Mallorca-Gäste mit ihrer Unterbringung, wenn der Umfrage zufolge auch die Sauberkeit nachgelassen habe. Differenzieren muss man hier allerdings zwischen traditionellen Strand- und im Inselinnern liegenden Landhotels. Letzere haben weiterhin eine hohe Zufriedenheitswertung (6,7 Punkte).

Der Hautpgrund für die meisten, nach Mallorca zukommen, waren der Gadeso-Studie zufolge die Urlaubspreise (69,7 Prozent). Ruhe suchten die wenigsten (3,9 Prozent), Strand und Sonne die meisten (54,3 Prozent).

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rokl / Vor über 3 Jahren

Das ist Schwachsinn hoch drei. Mallorca erlebt den größten Urlauberansturm seine Geschichte. Das ist der unwiderlegbare Beweis, das es den Leuten dort gefällt. Aber es war schon immer so: "Bad News are good News" - für die Presse.

Don Miguel / Vor über 3 Jahren

Diese Meldung geistert seit vorgestern leider auch durch sämtliche deutsche Internetmedien und zieht entsprechend negative Kommentare nach sich. Ich frage mich, welche Urlauber dort befragt wurden. Und dann nur 400 bei insgesamt ca. 10 Millionen? Muss man einen solchen Schwachsinn veröffentlichen? Knapp 70 % kommen wegen der günstigen Preise? Das waren dann wohl nur Billigsturlauber in Magaluf und Arenal mit entsprechender Bildung. Ansonsten ist das relativ teure Mallorca für den All-inclusive-Pöbel, der sonst in Bulgarien, der Türkei, Ägypten und Tunesien Urlaub macht, wohl kaum eine Alternative. Warum wird eigentlich jeden Sommer seitens der Medien alles dafür getan, diese wunderschöne Insel in den Dreck zu ziehen?