Vier neue Interior-Hotels für Capdeperas Altstadt geplant

Capdepera, Mallorca |
In Capdepera im Nordosten von Mallorca sollen neue Interior-Hotels entstehen.

In Capdepera im Nordosten von Mallorca sollen neue Interior-Hotels entstehen.

Foto: R.D.

Nach Capdepera kam man als Tourist in der Regel bisher nur für ein paar Stunden, um durch die kleinen Altstadtgassen zu schlendern, die alte Burg und die tolle Aussicht sowie einen Kaffee auf dem schönen Platz in der Ortsmitte zu genießen. Übernachtet hat man dagegen in den angrenzenden Küstenorten in der Gemeinde im Nordosten von Mallorca: Cala Rajada, Font de Sa Cala oder Canyamel. Das soll sich jetzt ändern. Mitten in Capdeperas Altstadt sollen mehrere Interior-Hotels entstehen.

Die neuen Einrichtungen sollen direkt im Zentrum an liegen, zwischen den kleinen Läden und Bars und den typisch mallorquinischen Sandsteingebäuden. "Es sind vier Projekte in Gang, die sicherlich präsentiert werden, wenn die Genehmigungen definitiv sind", so Bürgermeister Rafel Fernández. Noch muss der Inselrat sein OK geben, Fernández ist aber guter Dinge: "Wir hoffen, dass wir uns schon im kommenden Jahr über die neuen Hotels freuen können."

Die Idee der Interior-Hotels in Capdepera ist schon länger im Gespräch und Teil eines langfristigen Projekts, das Touristen anlocken soll. In den vergangenen Jahren hatte das Rathaus bereits das alte Kopfsteinflaster in einigen der Altstadtstraßen für 2,5 Millionen Euro erneuern lassen. Einige Straßen sollen zu verkehrsberuhigten Zonen erklärt werden. "Das alles machen wir, weil wir langfristig wollen, dass Urlauber sich Capdepera als Haupturlaubsziel aussuchen und auch dann zu uns kommen, wenn an den Küstenorten unserer Gemeinde die Saison vorbei ist", so Fernandez im Gespräch mit MM. Hier ginge es nicht um Party-Urlauber, sondern um kultur- und naturinteressierte Qualitätstouristen. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.